>
>
Gedicht drucken


Wandel der Zeit

Bitte sag' mir, warum müssen Gefühle immer weiter ziehen, sich so verändern..?
Und dann taucht die Begierde auf, der Wille ist da, loszuziehen..

Doch war diese Zeit gerade eben noch so atemberaubend und einzigartig,
jeder Augenblick beeindruckend und einmalig. Unvergesslich.

Und wieder weht die Zeit und ein Fünkchen bleibt erhalten,
sie ist durch nichts und niemanden aufzuhalten..

Doch ich frage mich läuft das Leben immer so?
Warum macht uns nur der Wandel froh?

Immer um danach wieder weiter zu ziehen?
Dem Alltäglichen, dieser Zeit, zu entfliehen..

Alles hat man und lieber wärs zu bleiben,
ein Weilchen länger in Herzenswärme zu treiben.

Die Leidenschaft zu leben und halt eben..
festzuhalten und mitzunehmen.

Denn weiß' man dies' Gefühl zu schätzen,
dann kann es ganz schön verletzen..
zu sehen wie eine unbeschreibliche Zeit..
auf einmal nurnoch Erinnerung bleibt.

PS: Die Zeit vergeht so schnell.. lebt im Hier und Jetzt und kostet diese wertvolle Zeit so gut aus wie ihr nur könnt. Denn ehe ihr euch verseht, geht es auch schon weiter und eine neue beginnt..

Der Frühlingsanfang naht. Ich wünsche euch allen einen guten Einstieg und viele Sonnenstrahlen! :)<3
Avatar SunniiSuun

Geschrieben von SunniiSuun [Profil] am 12.03.2019

Aus der Kategorie Traueranlässe



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

bleiben, jetzt, und, Hier, Erinnerung, Vermissen, Momente, Augenblicke, Sehnsucht, veraenderung, Emotionen, Gefuehle, festhalten, Vergehen

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 227


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von SunniiSuun

Sucht
Sklaven der Zeit
Auf der Suche nach dem Glück
Unbändigkeit des Zorns
Das Gesetz der Polarität
Zweisamkeit bei Sonnenaufgang am See
Zweisamkeit in der Sternennacht
Zwiespalt in der Liebe
Augenblick
Schönheit

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

der Code Schlüssel
Glück
Dunkel senkt sich...
Ankommen
Nach langer Zeit...
Nimmer Her
zwölf Uhr
die Psyche
Vegissmeinnicht
Sag nicht Nein!

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma