>
>
Gedicht drucken


Verlorene Liebe




Hast du dich jemals
gefragt, 


wie es war als du
gingst?


Ob du mich verletzt?


Ich habe mich
verschätzt,


ich dachte du hast
gesagt…


Gesagt du verlässt
mich nie.


Doch du gingst davon,


bist einfach
gestorben.


Wie die Rose
verwelkt.


Und ich fiel und fiel…


Es hat mir das Leben
verdorben,


ohne dich, ist es
sinnlos leben zu wollen.


Mit dir hat mein
Leben begonnen,


es sollte mit dir zu
Ende gehen.


Aber ich will dir
folgen.


Irgendwann.




Hast du dich jemals
gefragt, 


wie es war als du
gingst?


Ob du mich verletzt?


Ich habe mich
verschätzt,


ich dachte du hast
gesagt…


Gesagt du verlässt
mich nie.


Doch du gingst davon,


bist einfach
gestorben.


Wie die Rose
verwelkt.


Und ich fiel und fiel…


Es hat mir das Leben
verdorben,


ohne dich, ist es
sinnlos leben zu wollen.


Mit dir hat mein
Leben begonnen,


es sollte mit dir zu
Ende gehen.


Aber ich will dir
folgen.


Irgendwann.



Avatar Dorn

Geschrieben von Dorn [Profil] am 22.03.2009

Aus der Kategorie Traueranlässe



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 12 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 663


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Almanach 28.03.2009, 18:31:38  
Avatar AlmanachIst dies ein Gedichteforum oder ein Kummerkasten? Es gibt doch Psychater. Auch zur Trauerbewltigung.

 LonelyAngel93 10.05.2009, 15:52:11  
Avatar LonelyAngel93Das Gedichte ist toll. So gefhlvoll. Ich verstehe deine Worte nur zu gut.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Dorn

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Einfach Ja
Schoko Zier
Sinnlos
Neuer Weg
Dem Glück auf der Spur
Der Virus
Ein Virus geht auf Reise
Du Bist Mein Licht
Leere Straßen im Sonnenschein
Liebe

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma