>
>
Gedicht drucken


BlŘmlein am Wegesrand

 

 

 

Keiner hat mich je gesät,

ein Dasein wie ausgestoßen

der Wind  mich weiterträgt,

nebenan blühen wilde Rossen..

 

Am Wegesrand stehe ich ,

ein kleiner Hang zur Straße ,

erhebt sich schützend für mich,

ein Radweg  keine Oase.

 

Auf einem Meter breit,

für Hundehaufen gut,

leben im Müll für kurze Zeit,

Igitt wie das stinken Tut.

 

Neben Löwenzahn und

Disteln schöner Gebilde,

kommt eine Biene gesummt,

ich nenne sie Hilde.

 

Schon oft war Hilde da,

so erfahre ich was alles neu,

sehe  eine Menschenschar,

Hilde fliegt gleich ins Heu.

 

Der Radweg reicht nicht aus,

ist nicht breit genug,

schon tritt man mich ins Gras,

viele Füße so ein Spuck.

 

Alles natürliche Feinde,

ab und zu wechselt ein Zobel,

dann kommt die Gemeinde,

mit dem Böschungshobel.

 

Auch den überlebe ich,

hab mich klein gemacht,

so ist jeder Tag für mich,

reine Abwehrschlacht  .

 

Meine  Blüte  Lila/blau,

werde nicht groß,

eines weiß ich genau,

ich  sterben muss,

unter einem Menschen Fuß.



Avatar schwarz/wei▀

Geschrieben von schwarz/wei▀ [Profil] am 12.09.2012

Aus der Kategorie Traueranlässe



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagw├Ârter):

Weg, Blume

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte k├Ânnen mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2577


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 12.09.2012, 08:16:50  
Avatar HB PantherJaaaaa! mein freund, es sind diese kleine dingen die wir Řbersehen, doch wenn du sie in ein gedicht verfasst, werden sie riesen gro▀! Super inhalt super umgesetzt, tolles handwerk ( bis auf ein vers) 9,5 pkt! wie hei▀t die lila blaue blume? glg: tamer

 arnidererste 12.09.2012, 12:23:30  
Avatar arniderersteWie im Leben, dein Gedicht ist von Wahrheit beseelt 5 pkt glg arni

 schwarz/wei├č 12.09.2012, 13:21:19  
Avatar schwarz/wei├čIhr beiden ich Danke euch.Sch÷n das ihr es gelesen habt. lg.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei▀

FrŘhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurŘck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trńume
Die zwei Hńlften
Still und bescheiden
Panthers letztes SchriftstŘck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Vereint in Nebel
Nach Hause fahren
Kreidebleich
Sonderbar
Irr Weg
Der unerw├╝nschte Gast
Dying
Tanz mit Mir
Ich schreie
Morgenstunde

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
FŘr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
FŘr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
FŘr mein Schatz
Meine Oma