>
>
Gedicht drucken


Meine Fragen

Nun lagst du da, steif wie ein Brett,

vom Leben schwindend auf dem Bett.

So vieles wollte ich dir sagen,

konnte es mich doch nicht wagen.

 

Über meine Lippen kam nicht ein Wort,

jetzt ist es zu spät, nun bist du fort.

Nun weilst du in den Himmelsländern

und fliegst in güldenen Gewändern.

 

Ich stehe hier, in tiefster Nacht

und frage mich, hast du´s geschafft?

Bist du friedvoll angekommen?

Hat man dich gut aufgenommen?

 

Hat dein leiden nun ein Ende?

Hatte alles eine gute wende?

Bist du nun ein schöner Engel?

Verzeih´mir wenn ich zu sehr quängel!

 

Geht´s Dir gut? Bist du zufrieden?

Bist du so wie damals geblieben?

Schaust du oft auf mich herab?

Hast du gesehen was ich getan hab?

 

Sag mir, mach ich es richtig?

Bin ich es denn wirklich wert?

Es ist mir so unglaublich wichtig!

Mach ich doch etwas verkehrt?

 

Ich habe so viele Fragen an Dich,

leider beantwortest du diese nicht.

Du bist dort oben, und ich bin hier.

Die Zeilen für Dich, In Liebe von Mir...


Avatar Novalina

Geschrieben von Novalina [Profil] am 04.08.2012

Aus der Kategorie Traueranlässe



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 958


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 04.08.2012, 23:31:01  
Avatar HB PantherIch habe es jetzt 3 durch gelesen, von 7 versen gefallen mir 6 richtig gut! Nur der 6. da bin ich ständig hängen geblieben, irgent etwas gefällt mir dadran nicht. Nicht etwa vom inhalt, nein vom aufbau...ich kann es dir nicht richtig beschreiben,vielleicht irre ich mich auch....hoffe auf hilfe von grenzenlos! Ansonsten sehr gut fließend geschrieben...trauriger inhalt vom leben ergriffen glg:tamer

 Novalina 04.08.2012, 23:34:24  
Avatar NovalinaDanke lieber Panther, da das war eine harte Situation vor ein paar Monaten aber auch diese gehören zum Leben dazu, der 6te Vers ist ein Umbruch auf mich deswegen etwas anders geschrieben, lies ihn einfach mehrmals vielleicht fällt es dir auf ;)

 schwarz/weiß 04.08.2012, 23:44:36  
Avatar schwarz/weißDeine Fragensind klar und deutlich. Auch entstehen Bilder beim lesen.Traurig aber deine Fragensind zugleich Wünsche, (bist du wie damals geblieben)? u.a. volle 5 Punkte s/w.

 Novalina 04.08.2012, 23:47:38  
Avatar NovalinaVielen lieben Dank schwarz/weiß, danke für deinen lieben Kommentar :)

 HB Panther 04.08.2012, 23:48:37  
Avatar HB PantherDas mit dem umbruch habe ich verstanden....s/w was sagst du dazu???

 Grenzenlos 04.08.2012, 23:57:28  
Avatar GrenzenlosZuerst einmal, ein Gedicht, das wirklich sehr berührt! Ich habe es nun einigemale durchgelesen! Man muß den sechsten Vers nur richtig betonen! Dann passt er! Ich habe auch, wie schon gesagt, es öfter gelesen! Und ich muß sagen, es past! Ich wüßte nicht, wie ich diese Strophe ändern könnte..... Oder, könnte man das Wort "vielleicht"! streichen? Dann würde die Zeile lauten: "Mache ich doch etwas verkehrt?" Bitte, durchlesen, mit verschiedenen Betonungen......wie passt es besser????LG

 schwarz/weiß 05.08.2012, 00:01:30  
Avatar schwarz/weißTamer , ich finde das Gedicht Fabelhaft, von Umbruch merkte ich nichts, weil die Fragen so ergreifend sind.Jede Leser kann sich seine Antworten geben,kann weitere Fragen stellen. Das Gedicht ist so geschlossen und gleich wieder so offen!!! Verstehst du mich? Novalina, gut aufpassen das ist was zum Lernen, steht in keinem Lehrbuch!!!

 HB Panther 05.08.2012, 00:02:20  
Avatar HB Pantheralso wenn ich nur, diesen 6. vers lese, dann ist er einfach wunderbar! Er ist auch so wunderbar,aber passt irgentwie nicht zu denn anderen 6. Mnsch ich ärgere mich, das ich es nicht so gut erklären kann....g

 Novalina 05.08.2012, 00:04:18  
Avatar Novalina:D Danke euch allen vielen vielen dank :)

 Grenzenlos 05.08.2012, 00:08:52  
Avatar Grenzenlos Tamer...ich weß, was du meinst......

 HB Panther 05.08.2012, 00:14:04  
Avatar HB PantherOk freunde...war wirklich super heute....hoffe andere werden auch wieder so aktiv, ihr seit alle super! Frau ruft mich...muß jetzt ins bett...ich wünsche euch allen gutenacht...euer panther

 Poesie(weiblich) 06.08.2012, 14:08:14  
Avatar kein BildIch denke, Dein Engel hat deine Zeilen da oben vernommen. Sehr warmherzig verfasst. In Liebe geschrieben. Das fühlt man beim Lesen. 5 Sterne u lg. Poesie

 Novalina 06.08.2012, 17:08:20  
Avatar NovalinaVielen Dank für deeinen netten Kommentar Poesie :)

 TheSaint 09.08.2012, 06:57:31  
Avatar TheSaintMorgenröte die den Tau einfärbt der sich im Nebel zwischen den umstehenden Bäumen gebildet hat, versetzt mit der Magie von tausend und einer Nacht! Das bei einem Thema wie diesem, dass kommt von der Seele und wurde mit Herzblut auf Rosenblätern verewigt.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Novalina

Und es stand still
Glühwürmchen
Seelenkontrolle
Meine andere Hälfte
Die Seele
Eltern
Die Brücke
Deutschland
Kleiner Sonnenschein
Verliebt

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Das Leben
Kein Zurück
Ewigkeit
Festgelaufen
Liegt noch wach...
Frust
Rettung
Richtung
Sucht
Erkenne dich

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma