>
>
Gedicht drucken


Das erste Mal....

Das erste Mal.....

Berauscht von heimlicher Lust,
zartes Knistern liegt in der Luft.
Die ersten Flammen der Liebe erblüh'n.
Herzen beginnen für einander zu glüh'n

Ihre schönen, blauen Augen
ihm wie betäubt die Sinne rauben,
sehnsuchtsvolle Gefühle weckt,
Gefühle, die bisher noch unentdeckt.

Süßer Schmerz kommt auf leisen Sohlen,
fragende Blicke treffen sich verstohlen.
Gefühle sich regen, willig zu verführen,
in ihren Blicken liegt zartes Begehren.

Die Berührung ungelenk, ganz sacht.
In dieser noch unberührten Nacht
nur Amor über die Liebenden wacht.
Erforschend, noch zitternd die Hand,
entflammt, sie alle Scheu überwand.

Seine Hände über ihre Schenkel gleiten,
ihrem Venushügel lüsterne Wonne bereiten,
entlocken ihr ein Seufzen und ein Hauchen,
er ist bereit in ihr Himmelreich zu tauchen.

Küsse liebkosen zart ihre lockenden Lippen,
mit Scheu noch, sie am Nektar der Liebe nippen.
Liebkosende Küsse wandern schoßwärts mit Lust,
sie streckt sich ihm entgegen, ganz unbewusst.

Ihr jungfräulicher Schoß beginnt zu beben,
leidenschaftlich sich der Wonne ergeben.
Haut an Haut sich aneinanderschmiegen,
bäumen sich auf in sinnlichem Vergnügen.

Ihre Körper winden sich in tiefer Einigkeit,
ergießen sich in befreiender Glückseligkeit.



Avatar Kein Bild

Geschrieben von Soso 2 [Profil] am 09.01.2022

Aus der Kategorie Sonstige Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Gefuehle, Leidenschaft

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 64


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Soso 2

Unruhige Zeiten....
Jeder braucht jemanden....
Die Linde vor dem Haus....
Influenza....
Dein Foto in meiner Hand....
Der Besuch....
Dem Freund....
Deine Augen....
Das wahre Gesicht....
Das neue Jahr....

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Im Wolkenlicht...
Unerkannt
Wenn der Südwind weht
Um gedeckten Tischen...
Nie Zeit
Es sind
Irgendwann...
Stein Bruch
Das normale Leben
Der leise Schmerz

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma