>
>
Gedicht drucken


SUCHT

SUCHT

In diesen Zeiten der Furcht, überkommt mich an manchen Tagen wieder meine chronische Sucht.

Destruktiv und spielerisch entblößt Sie sich vor mir und flüstert mir sanft zu : Komm schon spielen Wir!Lass uns wieder frei sein! Komm wir betäuben uns gemeinsam!

Ich garantiere dir solange der Rausch hält an, wird dein innerer Schmerz dir völlig egal sein.
Es geht einzig und allein ums High sein!

Bist du damit kompatibel?
Dann lass uns endlich wieder fliegen ! Oh du wirst es ins Unermässliche lieben!

Glaub mir in dieser Dimension wird dich niemand mehr hassen oder gar über dich lachen.
Dafür werde ich sorgen, alles andere erfährst du Morgen.

Solange ich dein Nervensystem beherrsche, ist Einsamkeit nicht mehr existent!
Ich bin und bleibe dein persönlicher Held!Ich inszeniere dir die perfekte Welt! Ich weiß doch wie sehr dir das gefällt!

Du möchtest dich der Illusion hingeben, die Macht des Imaginären spüren.
Ich werde deinen Körper und deine Seele berühren und dich gerne zu diesem kunstvollen Spektakel verführen.

Die Konstruktion dieser Welt scheint so echt. Sag mir bist du bereit für dieses düstere Gefecht?

Begib dich auf diese unsterbliche Reise mit mir.
Der Zauber wird dich holen und irgendwann wird dich nichts mehr verschonen.

Glaube mir die Einnahme dieser Substanzen wird sich heute für dich lohnen (...)
Doch morgen wenn du wieder erwachst, wird Sie wieder da sein diese schwere Last (...)
--
Diese Nachricht wurde von meinem Android Mobiltelefon mit GMX Mail gesendet.

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Dolcevita28 [Profil] am 30.09.2020

Aus der Kategorie Sonstige Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

ALKOHOLSUCHT, DROGENSUCHT

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 161


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Dolcevita28

DIE ABRECHNUNG
Scheinwelt
Eine ferne Welt
RAUSCH
FÜR DICH
DER FREMDE
FAMILIE
Schwarz Weiß Poesie
Vom Streit zum Akt der Liebe
Positiv Denken

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Das Frühlingserwachen. Das Shakespeare-Sonett
Umweltschutz ?
wanderer
Wünsche
Du bist Alles
Die Nachtigall.
Der Hügel, den ich bestieg
Gedanken im Sein
kommt Nicht
Zeit Gedanken

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma