>
>
Gedicht drucken


Das Gegenteil von Einsamkeit

Ich falle, ich falle 
Wir alle fallen 
Immer wieder 
fängst du mich 
zerstörst du mich 
Du spiegelst dich in mir 
Ich spiegel mich in dir
Wir alle fallen 
heute, morgen, gestern 
Wir alle zusammen 
Doch ich bin so allein 
Einsamkeit, dem Tod geweiht 
der Sturz bricht mich 
in zwei 
in drei 
in vier 
in hundert 
Ich sterbe und lebe 
falle und stehe auf
mein Körper eine Perle 
durchsichtig für dich 
doch weißt du nicht 
wieviel Leben ich in mir berge
Ich bin dein Leben.
Ich bin was du brauchst.
Du bist nur die Erde 
auf der ich lande.
Ich bin allein 
aber ich kann der Anfang sein 
Freude sein 
Hoffnung allein 
Ich bin einsam 
doch zusammen sind wir 
zweisam 
dreisam 
viersam 
hundertsam 
Es gibt kein Ich 
Ich bin du, ihr, wir 
nein, kein Wir
Wir bedingt die Existenz 
eines Ich
nein, keine Einsamkeit
Einsamkeit bedingt die Existenz 
eines Ich
Eine Einheit, Freiheit, Dreiheit 
Fallen als Einheit 
Fallen zusammen, allein 
Fall hin zur Freiheit 
zum Leben 
Wir sind das Leben 
für dich, für uns, für alle 
Ich bin alle
Ich bin keiner 
Ich falle nur allein 
Und dann sind wir eins 
Nicht einsam, nur eins


Avatar jaylynn

Geschrieben von jaylynn [Profil] am 27.05.2018

Aus der Kategorie Sonstige Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Regen, Einsamkeit, Wetter, zusammen, allein

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 710


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 28.05.2018, 09:35:34  
Avatar possumDein Werk geht unter die Gürtellinie, gefällt mir liebe jaylynn, lieben Gruß und Alles Gute!

 Zahnrad 28.05.2018, 19:11:25  
Avatar ZahnradSehr schön!! liebe grüße!

 Zahnrad 28.05.2018, 19:38:57  
Avatar ZahnradMusste es nochmal lesen! Gefällt mir einfach sehr!

 jaylynn 06.06.2018, 14:41:12  
Avatar jaylynnVielen Dank euch dreien :)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von jaylynn

Schlafzimmergedanken
Einsam wie der Mond
Traumfabrik
la petite mort
Geburt der Ideen
20
Neonlicht
Gemüse Leichen
Der Konjunktiv des Träumens
Ich kenne beides

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Winterzeit
Gemeindebau
Dann
Zu ihr...
Das Gipfelkreuz
Tschüß Schiffsmann!
Der Herbst
Die Schwelle zwischen Tag und Nacht
Blinde Liebe
Der Mensch

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma