>
>
Gedicht drucken


Abschied von Robert Mader.


Du bist von uns gegangen,
der Himmel hat dich zu sich genommen.
Danke für all deine Gaben,
aus deiner Lebenserfahrung.

 

In Demut nehmen wir Abschied.
Von dir als Mensch und Mann,
als Freund und Vater.
Bäckermeister Robert Mader.

 

Ein Unfall vor vielen Jahren,
deren Schmerz unmenschlich zu ertragen.
Haben dir das Liebste genommen.
Zum Backen bist nicht mehr gekommen. 
Der Back Ofen blieb kalt.

Kein Brotteig ging in ihm mehr auf.
Das Lauschen des brennen Feuers erlosch.
Auch die Sprüche und Lieder,
ich höre dich sie summen.
Sie klingen nie wieder,
sind verklungen.

 

Lieber Robert, wir geben dir das letzte Geleit,
unsere Gedanken ziehen ein letztes mal
gemeinsam in das Tal unserer Ahnen.
Gut Sorge, sei dir als Erinnerung geweiht.

 

In deinem Sinne der Worte genug,
Das Pferd Robert zog den Pflug.
In deinem Herzen; Heidi, Sophie und Veit.
Dein Glück der Menschlichkeit.

 

 Mit deiner Hände Arbeit,
manch lockeren Spruch.
Hast du Glück verbunden.
Deine Hände werden nun ruhen.

Die Erinnerung an einen besonderen
Menschen bleibt.
Der Tod hat dich zu sich genommen,
so auch dein Leid.







 

 


Avatar schwarz/weiß

Geschrieben von schwarz/weiß [Profil] am 22.07.2015

Aus der Kategorie Sonstige Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Trauer, Abschied.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 587


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 22.07.2015, 06:53:10  
Avatar possumLieber s w, eine sehr feinfühlende Abschieds Rede hast du hier geschrieben, man fühlt was dieser Herr für ein liebenswerter Mensch war. Ganz liebe Grüße!

 rainbow 22.07.2015, 23:55:49  
Avatar rainbowohne grosse Worte...glg.

 arnidererste 23.07.2015, 08:12:19  
Avatar arniderersteSchließe mich gerne an.glg arni

 HB Panther 23.07.2015, 12:14:46  
Avatar HB Panthermeine freund, gab ich jemals einen werk 15 sterne??? dieses werk bekommt es von mir.....diese zeilen leben und noch viel mehr......ein meistergedicht aller meistergedichte!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/weiß

Frühling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurück
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Warten
Liebes Meer
Auf Ewig
Echo
der Code Schlüssel
Glück
Dunkel senkt sich...
Ankommen
Nach langer Zeit...
Nimmer Her

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma