>
>
Gedicht drucken


Uneingeschränktes Leben - ohne uns

Atemberaubende Stille.

Warme Klänge. 

Der Mond scheint penetrant in meinen Raum , 

als ob er ein Morgenlied sänge. 

Betrachtet man ihn genau , leidet er mit verzerrter Mimik.

Ich verstehe ihn voll und ganz , in der Umlaufbahn des niedersten Geschöpfes , 

im Zerstörungswahn.

Ungewollt und doch bewusst , alles in die Tiefe reißend , oh , so graußsam gleißend ist das Licht , am Ende der stählernen 

Gänge der Kursk.

Du bist blind , doch stellst du die Weichen , wartend durch warmes , seichtes Wasser dennoch ist es vergiftet.

Du glaubst , alles käme dir zugute , wie ein naives Kind. 

Wir lassen 's uns munden , ''kommt!'' , ganz dem Hedonismus , ''morgen sind wir alle tot , genießt eure letzten Stunden.''

Morgen wird also Leben geschaffen , 

ein zweiter Urknall , heraufbeschwört durch die eigene Hand.

Der Teufel meter tief vergraben , im Sand , gelbe Schlange all dies ist dein Land ! 

WizzLurks 

 


Avatar Kein Bild

Geschrieben von Wizzlurks [Profil] am 14.01.2014

Aus der Kategorie Sonstige Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Melancholie, Stille, Zerstörung, Glück, verderben

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 523


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Ang Boehm 14.01.2014, 19:23:15  
Avatar kein BildSchön geschrieben eigen dein Stil aber interessant ;)

 Wizzlurks 14.01.2014, 22:42:15  
Avatar kein BildVielen Dank ! Ich liebe es , mich abstrakt zu halten und nicht zu offensichtlich zu schreiben. Einen schönen Abend noch , oder wohl eher 'Gute Nacht'

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Wizzlurks

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Auf Ewig
Echo
der Code Schlüssel
Glück
Dunkel senkt sich...
Ankommen
Nach langer Zeit...
Nimmer Her
zwölf Uhr
die Psyche

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma