>
>
Gedicht drucken


Die Geier

Die Geier sind wieder da
schweben am Himmel,
blau und voller
aufgequollenen Wolken,
regenverhangen,
sonnenverwöhnt,
ein Wechselspiel
der Gefühle
hin zum Herbst
des Lebens.

Ich sehe sie,
kreischend,
kreisend
und suche
ihre Nahrung
mit meinen Augen
und schaue in Deine
tränenverhangen
und gleichzeitig
voller Trotz
und Freude.

Die Geier,
ich möchte sie verjagen,
ob meine Kraft reicht
und Deine?

Sie werden sich
ein neues Opfer suchen,
eins,
das sich noch weniger
verteidigen kann,
eins,
das noch schwächer ist,

aber vielleicht
muss man erstmal sehen,
was wichtig ist,
viel wichtiger
als all das,
dass man sich
verteidigen kann,
in Würde
sterben kann,
in den Armen eines Freundes

und ich rücke ganz nah,
ganz nah an Dich
und wenn sie hinunterstoßen
mit ihren Schnäbeln
nach Dir picken wollen,
verscheuche ich sie
mit meinen Armen,
mit meinen Händen.

Denn sie sollen Dich
nicht kriegen,
nie kriegen,
egal,
ob Du den Kampf
verlierst
oder
gewinnst.

...wir können nur gewinnen,
mein Schatz.


(gew.)
(RS-AL)

Avatar glashaus

Geschrieben von glashaus [Profil] am 15.09.2012

Aus der Kategorie Sonstige Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Geier

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1422


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 15.09.2012, 07:48:41  
Avatar possumWunderbare Zeilen von dir, sehr sentimental und nachdenklich! Danke dir dafuer! Musste es schon zweimal lesen!!!

 glashaus 15.09.2012, 08:06:20  
Avatar glashaus;-) Danke Dir und denke daren, die Kraft der Liebe kann alles besiegen, man muss sich nur wagen, egal wie es ausgeht. LG

 magier 15.09.2012, 11:29:03  
Avatar magiersehr ergreifend - 5 pkt.

 glashaus 16.09.2012, 06:40:50  
Avatar glashausdanke Dir, magier LG

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von glashaus

Die kleine Stimme
Das Haus
Die Welt
Du vergisst
Am Rande
Schießbefehl
Verloren
Wie traurig
Sie
Lautlos

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Warten
Liebes Meer
Auf Ewig
Echo
der Code Schlüssel
Glück
Dunkel senkt sich...
Ankommen
Nach langer Zeit...
Nimmer Her

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma