>
>
Gedicht drucken


Der einsame Mann

Der einsame Mann



Einsam schweigend steht in der Ecke ein Mann.
Er lässt seinen Blick über die Runde schweifen,
Ständig auf der Suche nach der Einen,
Oder zumindest nach ein paar netten Stunden.


Um ihn herum, eine ungeheure Ansammlung an Menschen.
Alle nur hier um zu tanzen, zu feiern. Zu leben?
Sie tummeln sich im Zwielicht der Neonröhren
Werden von ihnen geblendet, ja geradezu verdorben!


Die Frauen, mit nicht mehr als ein paar Fetzen bekleidet,
Die Gesichter bis zur unkennbarkeit geschminkt,
Die Haare auf makabre Art und Weise verunstaltet,
Gehen erwartungsvoll ihrer Fleischbeschauung entgegen.


Der einsame Mann beginnt durch die Horden zu laufen,
Er irrt umher, geblendet, verstört. Bis sie erschien.
Es ist ihm egal, ja die Verzerrung gefällt ihm.
Weg von der Realität, die Täuschung ergreifen!


Erwartungsvoll spielt er alle möglichen Szenarien durch.
Überdenkt seinen Plan, redet sich Mut ein.
Behält sie im Blick, erwartet den passenden Moment.
Minuten wie Stunden, doch es soll wohl nicht sein.


Ein anderer war schneller, oder einfach nur mutiger?
Wie lang hatte er dort gestanden und überlegt?
Zu lang. Der Dumme hat gesiegt, er hat sie gekriegt.
Und der denkende Mann bleibt weiter allein, als einziger.


Einsam schweigend steht in der Ecke ein Mann.
Er lässt seinen Blick über die Runde schweifen,
Ständig auf der Suche nach der Einen,
Der einen Frau, die anders ist.


Avatar Kein Bild

Geschrieben von ill_felix [Profil] am 31.03.2012

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 50 bei 10 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2413


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 leonio 04.04.2012, 12:55:16  
Avatar kein Bildfind ich ganz toll!! geht mir genauso wie dem Mann

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von ill_felix

Someone's Play
Die Schönheit der Menschen
Being Special
Die Unbekannte
Der redsame Mensch
Forbidden Lust
My Secret Place
Der Hochmut
Die Völlerei
Die Trägheit

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Das Leben
Kein Zurück
Ewigkeit
Festgelaufen
Liegt noch wach...
Frust
Rettung
Richtung
Sucht
Erkenne dich

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma