>
>
Gedicht drucken


Wie kann ein Moment so unvergesslich sein?

Ich sitze in der heißen Klasse,

die Sonne glüht auf meinem Gesicht,

um mich herum, schwitzt, die lärmende Masse,

Jetzt noch Schule - Das will ich nicht!

Doch drei quälend lange Stunden, stehn mir noch bevor,

dabei will ich raus in die Sonne

fühl mich jetzt schon eingeschlossen, wie in einem Tresor!

Und ich strecke ihr mein Gesicht entgegen, voller Wonne,

"Ruhe!" brüllt der Lehrer und reißt mich aus der Trance,

meine Konzentration schmiltzt dahin,

noch zu lernen, hat keine Chance,

auch der Lehrer sieht nicht viel Sinn,

aber es ist eben sein Job,

niemand hört zu,

die Stunde ist ein ziemlicher Flop,

aber da plötzlich, wie im Nu,

schallt aus den Lautsprechern eine Stimme,

"Hört mal alle her!"

wir schärfen lauschend unsere Sinne,

"Der Unterricht fällt aus, ihr könnt früher nach Haus!"

kaum sind die Worte gesprochen,

ist der Lärm wundervoll,

die Langeweile ist gebrochen,

jeder findet die Nachricht toll,

zum erstem Mal, seit einer Stunde,

muss ich lachen,

und in derselben Sekunde,

fängt die Glocke an zu krachen,

ich springe auf, es ist Zeit zu gehn,

küsse meine Freundin auf die Wange,

"Wir werden uns in der Eisdiele sehn!"

ruft sie und ich lange,

nach meiner Tasche,

renne so schnell ich kann raus,

greife nach meiner Wasserflasche,

der Sommer schwängert die hitzige Luft, als ich gehe nach Haus.

 

 

 

 

 

 


Avatar jaylynn

Geschrieben von jaylynn [Profil] am 28.03.2012

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 11 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.67 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1279


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 jaylynn 28.03.2012, 22:05:26  
Avatar jaylynnhihihi, das ist echt mal passiert... ist aber schon ein paar Jährchen her! :) Hoffe, es gefällt euch...

 Adventure&Love;-) 28.03.2012, 23:09:56  
Avatar Adventure&Love;-)Sofort beim Lesen kam mir in den Sinn, dass die niedergeschriebenen Zeilen sich auch genauso zugetragen haben...wahrscheinlich schon etliche Jährchen her..gut gelungen.Note " sehr gut ".

 schwarz/weiß 29.03.2012, 05:01:00  
Avatar schwarz/weißSuper Thema, Love du hast recht, sicher haben es so schon viele erlebt.Doch ist das Werk eine gute Geschichte in Reimform. Ich habe auch Bilder gesehen, also gut geschrieben.Ich rege schon seid langem an, halbe Punkte(Sterne), vergeben zu können, dann wären es 4,5! Ich runde auf auf 5 mit dem Wunsch es zu Straffen mfg. s/w ;P.S,rege eine Diskusion über die Vergabe von halben Punkten an.z.B bei oder ab 3,5 und 4,5 Man kann besser Differenzieren!!!

 schwarz/weiß 29.03.2012, 05:09:54  
Avatar schwarz/weißHallo jaylynn, der obige Text ist natürlich an dich gesendet. Habe nur den Kommentar von Love einbezogen. @, helft mir mal, Bitte, kann man den Text in diesem Feld nach dem Absenden Korigieren, wenn ja wo und wie, Danke

 jaylynn 29.03.2012, 17:34:30  
Avatar jaylynndanke leute...so lange ist das jetzt nicht her, vielleicht zwei Sommer, aber ich freue mich, dass ihr es gut findet. Danke für eure Punkte-Und, nein, ich glaube, man kann den text, den man geschrieben hat, also, ich glaube du meinst das Kommentar nicht ändern, wenn dann das Gedicht...tut mir Leid! Und ich finde es gut, das mit dem 3,5 und 4,5, vol sinvoll! Ich werde auf jeden Fall dazu anregen. Einen schulfreien Nachmittag noch! :)

 magier 30.03.2012, 15:39:09  
Avatar magiermir gefällts..5pkt.

 jaylynn 24.04.2012, 17:34:53  
Avatar jaylynndanke

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von jaylynn

Ein grauer Ort ohne Dich
Schlafzimmergedanken
Einsam wie der Mond
Traumfabrik
la petite mort
Geburt der Ideen
20
Neonlicht
Gemüse Leichen
Der Konjunktiv des Träumens

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Das Leben
Kein Zurück
Ewigkeit
Festgelaufen
Liegt noch wach...
Frust
Rettung
Richtung
Sucht
Erkenne dich

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma