>
>
Gedicht drucken


FrŘhling ist┤s

 

Frühling ist´s

 

Der Frühling ist die schönste Zeit,

mag es kaum schön´re geben.

Natur machet sich nun bereit,

zeigt uns das neue Leben.

 

Vorsichtig tasten sich heraus,

der Blüten frohe Farben,

aus Knospen wohl geschütztem Haus,

woll´n uns mit Freude laben.

 

Es zwitschert wieder überall,

der Vögel schöne Lieder,

vernehmen wir den frohen Schall

und regen uns´re Glieder.

 

Der Wald lädt zum Spazieren ein

wach auf, oh Mensch und wand´re.

Bleib nun nicht länger mehr daheim,

und warte nicht auf And´re.

 

Es wächst das Korn, bald wird es Brot,

Wald, Wiesen, Felder grünen,

freut euch auf´s nächste Abendrot,

ein neuer Tag wird blühen.

 

Der Frühling ist die schönste Zeit,

mag es kaum schön´re geben.

Mensch, mache heute dich bereit,

genieß das neue Leben.

 

©Bertold Neidert, 14 03.2012

(1956 - ….)


Avatar bertold dtmd

Geschrieben von bertold dtmd [Profil] am 18.03.2012

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagw├Ârter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzuf├╝gen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 25 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte k├Ânnen mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1930


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 18.03.2012, 21:10:59  
Avatar HB Pantherherzlich willkommen!!! Dein gedicht gefńllt mir sehr gut...gerne gelesen!!!

 rainbow 19.03.2012, 09:21:03  
Avatar rainbowsehr sch÷n...auch von mir 5pkt.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von bertold dtmd

Winter ist┤s
Herbst ist┤s
Sommer ist┤s
Markt und Stra▀en

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trńume
Die zwei Hńlften
Still und bescheiden
Panthers letztes SchriftstŘck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Mysteri├Âs
Virus
Ich warte auf deine Augen
Gro├čmut
Zugleich
Nach Haus?
Vereint in Nebel
Nach Hause fahren
Kreidebleich
Sonderbar

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
FŘr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
FŘr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
FŘr mein Schatz
Meine Oma