>
>
Gedicht drucken


Tal der Qual

Durchschreit das finstere Tal


erleide all die menschliche Qual.


Erdulde aus verangenem Leben


alles, was man dort vergeben.


Ein Paradies - das gibt es nicht,


weil jeder hier ein Bösewicht.


Ein jeder sorgt für´s eigen  Ich -


was kümmern denn die andern mich.


Die Hölle ist nicht heiß und dunkel


ich pfeif auf solch gemunkel.


 


Sieh hin - sie ist voll Licht und Sonne,


man könnte denken welche Wonne.


Das - denk ich, das ist die größte Qual


es bleibt ja keine andre Wahl.


Du wirst hierher geboren,


in dem Moment hast du verloren.


Du kannst dich mühen, Jahre lang,


das Schicksal ist ein Bummerang.


Es holt dich ein mit Präzession.


denn niemand schleicht sich hier davon.


 


                                   stella


 


Avatar stella

Geschrieben von stella [Profil] am 17.03.2012

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1453


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 17.03.2012, 08:50:16  
Avatar HB Panther1. sehr gut gereimt, außerdem finde ich es inhaltlich sehr gut gelungen, auch wenn ich denn inhalt vielleicht so nicht teile! Das gedicht zeigt wie sehr trauer,gedanken und vielleicht auch hoffnungen in dir stecken, ich wünsche dir in der zukunft alle kraft dieser welt. Denn sonnenschein wirst du sicherlich sehen und fühlen...wenn du erstmal die vorhänge öffnenst. lg: Nur ein panther

 stella 17.03.2012, 08:54:42  
Avatar stellaTamer , ich danke dir für deine Worte. Trauer, Wut ,Ungerechtigkeitsgefühle könne allmächtig werden. Man muss sie los werden, Schreiben, oder Schreien.

 schwarz/weiß 17.03.2012, 09:12:28  
Avatar schwarz/weißstella, dieses ist dir gut gelungen, erkenne auch eigene Gedanken. 5 Punkte

 stella 17.03.2012, 09:24:27  
Avatar stelladanke s/w

 rainbow 17.03.2012, 10:40:43  
Avatar rainbowDu sprichst mir aus der Seele...5pkt.

 gelo 17.03.2012, 10:59:44  
Avatar geloein gutes gedicht - nur sollte man meiner meinung nach nicht nur eine seite sehen - es gibt das gute und das böse in der welt - augen auf und du siehst (und liest) auch viel gutes. danke gelo

 magier 17.03.2012, 15:45:31  
Avatar magierda muß ich gelo recht geben,aber doch 5 pkt.

 stella 17.03.2012, 20:14:45  
Avatar stellaeuch allen dank

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von stella

Mensch III
Egoist
Vergänglichkeit
Leere
Nenn mich bei meinem vertrauten Namen
Ein Mensch II
Gesundes Essen
Nehmt Euch doch vor dem Rauch in acht.
Ein Mensch
Gedanken

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Das Leben
Kein Zurück
Ewigkeit
Festgelaufen
Liegt noch wach...
Frust
Rettung
Richtung
Sucht
Erkenne dich

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma