>
>
Gedicht drucken


Das ewige Getriebe

 

Im Leben wird es nie Gewissheit geben 

Zu gerne fährt das Schicksal Achterbahn 

Das gilt für alle, auch für den Haudegen 

Mit der Geburt fängt der Schlamassel an.


Drum hebt der Tod mich in jene Sphäre 

Wo das Pendel in der Mitte bleibt 

Das ewige Getriebe öffnet nicht die Schere 

Weil es sich beständig zeigt. 


Dort herrscht für immer eitel Wonne 

Kein Wölkchen trübt des Himmels Blau 

Man wandelt im milden Schein der Sonne 

Den neuen Tag erfrischt der Morgentau. 


Hier lasse ich mich gerne nieder 

In einer Welt so voll von Harmonie 

Im Garten Eden blüht allzeit der Flieder 

Und Schatten spendet mir ein Lemon Tree. 


© Teddybär


Avatar Teddybär

Geschrieben von Teddybär [Profil] am 23.06.2024

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Jenseits, Welt

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 191


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 24.06.2024, 02:46:23  
Avatar possumSehr schön wie du dies beschreibst lieber Herbert, Danke dir für all deine bezaubernden Werke, ganz liebe Grüße!

 Teddybär 25.06.2024, 00:42:10  
Avatar TeddybärSehr lieb von dir, liebe possum. Besten Dank und herzliche Grüße, HERBERT

 Dieter_Mueller 25.06.2024, 22:45:08  
Avatar Dieter_MuellerSchließ mich possum an! Wunderschön und Hoffnungsfroh umschrieben. Und dieses ewige hoffen auf diese eine Welt danach... Wer wollte nicht zufrieden und ohne Angst hinüber gehen? Du findest irgendwie immer so tolle Worte... Da fehlt mir noch so einiges... Gaaanz liebe Grüße zu dir DiMu

 Teddybär 25.06.2024, 23:14:22  
Avatar TeddybärHerzlichen Dank, lieber DiMu. Man sieht sich in einer neuen, besseren Welt. LG Teddybär

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Teddybär

Der einsichtige Gott
Brütende Hitze
Avalon
An der Grenze
Das Nachtkonzert
Am Widerstand gescheitert
Im Schneckenhaus
Blicke
Blunzenfett
Ratschlag über Ratschlag

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Im Gedanken
Der einsichtige Gott
Reine Liebe
Jahreswechsel
Seelenfrieden
Verzweiflung und Sehnsucht
Augen und Seele
Bloß ich
Planlos
Gegen den Strom

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma