>
>
Gedicht drucken


Urbane Kälte

 

Ich klopfe an fremde Türen 

Fremd bin ich in dieser Stadt 

Will die Einsamkeit nicht spüren 

Habe das Alleinsein satt. 


Alle Herzen sind verschlossen 

Jede Tür ist zugesperrt 

Meine Seele ist verdrossen 

Urbane Kälte an mir zerrt.


Hinter Fenstern brennen Lichter 

Wenn der Mond am Himmel steht 

Ungehört bleibe ich als Dichter 

Wenn jedes Wort um Liebe fleht.


© Teddybär


Avatar Teddybär

Geschrieben von Teddybär [Profil] am 04.06.2024

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Einsamkeit

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 158


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Dieter_Mueller 05.06.2024, 23:59:05  
Avatar Dieter_MuellerEinsamkeit ist wahrscheinlich die einzige Größe, welch mit der Anzahl der Bewohner exponentiell wächst. Und ich glaube mittlerweile das Poesie und Lyrik in diesem Moloch kein Katalysator für Anerkennung oder gar Liebe ist. Aber..., die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt! ;-) Ich find es aber immer wieder genial wie mich eure Werke zum nachdenken und sinnieren bringen! Habt wirklich gaaaanz lieben Dank dafür!!! DiMu

 Teddybär 06.06.2024, 00:27:21  
Avatar TeddybärHerzlichen Dank, lieber DiMu. Die Einsamkeit in der Großstadt habe ich vor 40 Jahren selbst erfahren, als ich vom Land nach Wien gezogen bin. Hier privat Fuß zu fassen, war nicht einfach. LG Teddybär

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Teddybär

Der einsichtige Gott
Brütende Hitze
Avalon
An der Grenze
Das Nachtkonzert
Am Widerstand gescheitert
Im Schneckenhaus
Blicke
Blunzenfett
Ratschlag über Ratschlag

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Im Gedanken
Der einsichtige Gott
Reine Liebe
Jahreswechsel
Seelenfrieden
Verzweiflung und Sehnsucht
Augen und Seele
Bloß ich
Planlos
Gegen den Strom

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma