>
>
Gedicht drucken


Ab in die Hölle

 


Ab in die Hölle statt in den Himmel 


Modriger Duft, Pesthauch und Schimmel 


Entstellte Fratzen, gequälte Leiber 


Der Teufel lacht als Höllenbetreiber.




Eine Mördergrube sondergleichen 


Wo die Knochen allmählich verbleichen 


Umschulung war früher in Mode 


Heute ist dort eine Schreckens Pagode.




Gestürzte Engel, verdorbene Menschen 


Die verbissen um die Vorherrschaft kämpfen 


Der Meister himself ist stets am Planen 


Über Verschärfung und neue Schikanen.




Drum wähle die Tugend zu Lebzeit auf Erden 


Folge niemals dem Ruf toter Herden 


Die werden auch dort über ihr Ego prahlen


Selbst im Erdulden von Tantalusqualen.


 


Avatar Teddybär

Geschrieben von Teddybär [Profil] am 17.11.2021

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Qualen, Hölle

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 89


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 17.11.2021, 23:53:44  
Avatar possumJa lieber Herbert, dieses Werk geht tief, Danke und lieben Gruß!

 Teddybär 18.11.2021, 02:07:18  
Avatar TeddybärDanke. Inspiriert hat mich ein Bild des Barockmalers Hackhofer im Stift Vorau (Sakristei). LG

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Teddybär

Haiku (3 Versuche)
Abrechnung
Der Schrei nach dir
Reinste Infamie
Der Winter kommt
Ich bin ein Schmetterling
Verschwunden
Ein finsterer Stern
Am Ende
Faust besucht den Wiener Prater

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Haiku (3 Versuche)
Weihnachtszeit
Stille
Sommergewitter
Im Traum
Wimpern voll Tau
Trag mich
Silberglanz
Dornenroeschen
Borderline

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma