>
>
Gedicht drucken


das Murmeltier

Manch ein Mensch lebt in einer eigenen Welt,
er sich sogar für ein Murmeltier hält;
er liebt diesen Rhythmus tagein, tagaus,
so ist es mit der Motivation bald gänzlich aus.

Kennst du ein solches Murmeltier, gib acht,
hat es auch bei dir sein Ruhelager aufgemacht?
Es döst so dahin, ist selten so umgänglich,
doch wenn es was zu futtern gibt, empfänglich.

Dieses Murmeltier, ist es auch schon bei dir?
oft lebt es unter uns, ganz ungeniert, hier,
doch wer „faulenzen“ als Lebensziel erkennt,
dem sind nicht mehr viele Freunde geschenkt.

die Moral:
Das echte Murmeltier sollten wir in Ruhe lassen,
der Mensch ist sowieso dafür nicht geschaffen,
denn er braucht beides, Arbeit und auch Schlaf,
nur dann ist er zufrieden und auch wieder lacht.

Avatar forester

Geschrieben von forester [Profil] am 26.05.2020

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

schlag, auch, und, Arbeit, Welt, eigenen, Einer, in, lebt

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 101


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von forester

rote Paradeiser
die Männerhausschuhe
ein Dreigesang
Regenschein
der stolze Hahn
der schnelle Vers
Wiesenglockenblume (Campanula)
sorgenfrei
Nachbars Zaun
der Speierling (Baum)

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Halten uns!
Zu geschwind!
Schweigende Ohnmacht
rote Paradeiser
Jene Zeit
Ein alter Baum
Ihr Tanz!
die Männerhausschuhe
ein Dreigesang
Verlier Mich

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma