>
>
Gedicht drucken


Depression

Depression

Der dunkle Mantel hat sich auf mich gelegt
Es gibt nichts was mich noch bewegt

Verschwunden ist mein Lachen
Nichts kann mir mehr Freude machen

Angst hält mich gefangen
Nachts liege ich wach mit bangen

Tagsüber drückt der Schmerz mich nieder
Sehnsucht zu sterben kommt immer wieder

Alles kommt so sinnlos mir vor
Verzweiflung kriecht in mir empor

Niemand scheint mich zu verstehen
Alle mich zu übersehen

Niemand kann lieben mich
Ja das kann ja nicht mal ich

Eine Stimme sagt jetzt hier
Du musst vertrauen MIR

Komm doch her zu mir
Ich möchte helfen dir

Ich habe gelitten wie du den Schmerz
Ich kenne und verstehe dein Herz


Kommst du auch noch so verlassen dir vor
Habe ich dennoch stets für dich ein Ohr

Meine Liebe gehört auf ewig dir
Auch wenn du meinst es gibt kein WIR

Ich werde dich niemals verlassen
Und auf deine Seele aufpassen

Ich schenke dir meinen Frieden
Du musst nur versuchen mich zu lieben

Weißt du wer ich bin
Dann komm zu mir hin

Dein Freund Jesus Christus spricht in dein Herz
Gib mir deine Depression, zusammen vertreiben wir den Schmerz



Avatar Kein Bild

Geschrieben von tabita1962 [Profil] am 02.01.2020

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Depression, Trauer, tod, Glauben, Gott, Jesus

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 291


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Zahnrad 02.01.2020, 22:00:25  
Avatar ZahnradDein Gedicht gefällt mir. Nur die letzten beiden Strophen sprechen mir nicht zu. "Weißt du wer ich bin // Dann komm zu mir hin" deutet mir an, ihn erst zu erkennen, wenn ich ihn schon weiß, was mir widersprüchlich erscheint und die letzte Strophe fasst lediglich den Inhalt deines Gedichts zusammen, was nicht nötig ist :) Liebe Grüße!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von tabita1962

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Seelen Oase
Leben
Lebenssatt!
Verlorene Gedanken
Warum so?
Nicht nur Sport!
Sei Mein
Fass doch an...
Punkt gesetzt!
Nah bei dir

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma