>
>
Gedicht drucken


Unwetter.

Zuckende Blitze erhellen die Nacht.
Beteubener Donner entlädt seine Macht.
Der Himmel macht die Schleusen auf.
Ein Unwetter nimmt seinen Lauf.

Ein unbändiges Schauspiel fängt nun an,
an das man kaum glauben kann.
Bäume fallen krachend nieder.
Entsetzliche Schreie hört man hin und wieder

Zu der Anwohner großem Schrecken
bricht sich eine braune Flut durch Zaun und Hecken.
Eine Schlammlawine rast durch den Ort
und reißt vieles mit sich fort.

Wer so etwas erlebt,
denkt, dass die Welt nun untergeht.
Urplötzlich ist der Spuk vorbei
zurück bleibt eine Wüstenei.

Zertrümmert ist das Hab und Gut.
Zum Wiederaufbau fehlt zunächst der Mut.
Doch dann erwacht eine kaum vorstellbare Kraft
die Zerstörtes neu erschafft.
 

Avatar Kein Bild

Geschrieben von solitüt [Profil] am 13.06.2018

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

2, Tage

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 430


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarz/weiß 21.06.2018, 01:28:13  
Avatar schwarz/weiSehr Gut geschrieben,gern gelesen. glg.

 solitüt 21.06.2018, 13:58:07  
Avatar kein BildHallo schwarz/weiß Herzlichen Dank für deinen Kommentar.Ich habe mich sehr darüber gefreut. Danke

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von solitüt

In großer Sorge.
Alles Liebe?
Tropen?
Erinnerung
Ein Wiedersehen
Trübe Aussichten,
Verschmust.
Mal nachgedacht.
Apokalypse
Verliebtheit im Alter.

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Winterzeit
Gemeindebau
Dann
Zu ihr...
Das Gipfelkreuz
Tschüß Schiffsmann!
Der Herbst
Die Schwelle zwischen Tag und Nacht
Blinde Liebe
Der Mensch

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma