>
>
Gedicht drucken


Trotz der Sterne



Einzelne Sterne prangen am Himmelszelt
und erleuchten strahlend in der Ferne die Welt.
Abermals schau ich zu ihnen hinauf und gedenk an heutige Zeiten,
wo sie mir die Kraft geben
und mich dürsten lassen, nach der Freiheit zu streben.
 
Nun seh ich Heut an meinem Sein,
dass trotz Wehklagen und Schmerzen,
trotz leerem Herzen nicht verzagen
und am Leben festhaltend herab.
Es fehlt in der Dunkelheit das Lichtlein
und doch vermag ich am Leben zu verbleiben.
 
Die Sterne strahlen prunkvoll in das Herzen mein,
auf dass ich die innerlichen Tränen wein,
die so lange verborgen blieben,
weil die Angesichter unserer schwiegen
und einander nicht mehr wie einst liebten.
 
Die reinsten Tränen drohen zu versiegen,
wie das Wasser in der Wüste.
Die Gedanken drohen sich zu verlieren,
wie Herbstblätter im Wind.
Wir zerbarsten,wie ein einfach Glas,
zerbrechlich wie wir gemacht werden
 
...droht uns trotz der Sterne das innerlich leise sterben....
...hier auf Erden...
 
 
 

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Cobra [Profil] am 18.08.2016

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

..

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 421


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 18.08.2016, 04:54:40  
Avatar possumGanz still und schweigsam wird man hier in diesen tief berhrenden Zeilen von dir liebe Cobra, ich sende dir aus Herzen Alles Alles Liebe ber die Welt!

 Angélique Duvier 18.08.2016, 09:34:20  
Avatar Angélique DuvierMit unglaublich viel Gefhl geschrieben! Es ist schn zu sehen, dass es doch noch einige sensible Menschen gibt. Ich finde sie mehr und mehr unter Lyrik Autoren. Liebe Gre, Anglique

 Kirschblüte 02.09.2016, 18:26:01  
Avatar KirschblüteLiebe Cobra ein total tolles geducht... Mir fehlen die Worte

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Cobra

Schwanger
Kreatur der Nacht
Nein heit Nein
Still. (Poetry slam)
Jetzt erst Recht
Wie ich mich fhle (poetry slam)
Auf dieser Welt
Nummer
Einzelne im Sein
Das (schwere) Leben

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Eine Leiche, die Leben will
Mit Farben und Narben
Weit, weit raus!
Vollmond
Nachbars Zaun
Aufgeben?
Löwenherzens Rückkehr
der Speierling (Baum)
die Lebenswaage
Das Erwachen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma