>
>
Gedicht drucken


Ein Buch

Ein Buch kann tausende Kapitel haben.
Jedes Kapitel ist was neues.
Etwas neues ist bald zuende.
Zuende ist es dann, wenn du es verstehst.
Wenn es zuende ist, sei Stolz.
Sei Stolz aber, übertreib es nicht.
Übertreib es nicht, wenn du du Stolz bist, Fertig zusein.
Fertig zusein heißt nicht das alles gelsen ist.
Alles gelesen ist, wenn du es verstanden hast.
Wenn du es Verstanden hast, entscheide selbst.
Entscheide selbst, was du jetzt tun wirst.
Was du hetzt tun wirst, ist deine Entscheidung.
Deine Entscheidung fällst du aus einem Grund.
Aus einem Grund, den du später sehen wirst.
Den du später sehen wirst, denn alte Kapitel löschen sich nicht aus.
Löschen sich nicht aus, aber füllen tut auch nicht mehr.
Auch nicht wird man Glauben können Engel sien Geboren.
Engel seien geboren um dich zubeschützen.
Beschütz zuwerden ist toll aber, Pass auf!
Pass auf das, das Buch nicht verschwindet.
Verschwinden tue Errinerungen nicht.
Nicht ans Sterben denken, wenn du ein neues Kapitel aufschlagen kannst.
Aufschlagen kannst du ein Buch.
Ein Buch, welches Buch?
Welches Buch, ich meine dein Leben!


Avatar Kein Bild

Geschrieben von annjas [Profil] am 20.12.2015

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

sterben, Vorsicht, Weg, engel, Leben, Buch

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 655


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von annjas

Das Leben
Mein Leben, was sonst

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Mysteriös
Virus
Ich warte auf deine Augen
Großmut
Zugleich
Nach Haus?
Vereint in Nebel
Nach Hause fahren
Kreidebleich
Sonderbar

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma