>
>
Gedicht drucken


Komm zurück mein Freund


Ich geh hier, seh’ unser Leben, ganz genau vor mir.
Würde gern danken und so viel sagen, dir.
Ich laufe und laufe, immer weiter, Stück für Stück,
von links nach recht, von oben nach unten und wieder zurück.
Doch ich find’ dich nicht, seh’ dich nicht, hör’ dich nicht mal mehr.
Schaue hier, schaue dort, überall noch mal, vermisse dich so sehr!
Was machst du nur? Wo bist du nur? Was tust du mir hier an?
Hab’ ich etwa, das kann nicht sein, deine letzte Botschaft falsch verstanden?
 
Oh Gott?! Kannst du mir helfen? Kannst du mich hören?
Ich werd’ auch in die Kirche’, das kann ich dir schwören!
Mach dich bemerkbar, gib mir ein Zeichen, irgendwas,
Es regnet nur und regnet, ich werde ganz nass!
 
Komm zurück, komm zurück mein Freund!
Ich habe letzte Nacht von dir geträumt!
Würde alles dafür geben,
dich noch mal zu sehen!
 
 
 
Hundert Meilen, Tausend Meilen laufe ich nun schon,
verlier mein Kopf, irre umher, wie der Vater ohne Sohn.
Kann nicht mehr, ohne Kraft, ohne Ziel, schreite ich voran.
Vom tiefsten Tal zum höchsten Berg, folge ich dem Klang.
Planlos, ob es deiner ist, von jemand anderen oder gar von mir,
aber das hält mich nicht, gebe nicht auf, bis ich steh’ vor dir!
Stöbere in der Vergangenheit, Erinnerungen laufen vorbei,
werde dich aufspüren und finden und wenn es das letzte sei!
 
Oh Gott?! Kannst du mir den Weg zeigen? Und mich leiten?
Egal, ob du mit machst oder nicht, werde ich voran schreiten!
Doch auch du hörst mich nicht, siehst mich nicht, ignorierst mich.
Bist verschwunden, wie mein Freund, gemein und erbärmlich!
 
Oh Herr, Bring ihn zurück, bring ihn zurück, mein Freund!
Hab’ es gemerkt und nicht versäumt!
Würde alles dafür geben,
ihn noch einmal wieder zu sehen!
 
 
 _____________

Du hast ihn mir genommen!
Deswegen bin ich hier her gekommen!
An dieser Klippe wird es geschehen!
Willst du ihn mir nicht geben, werde ich mir ihn nehmen!
Ich verabschiede mich und springe nun!
Tja, oh Herr Gott, was willst du nun tun?

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Bastibum [Profil] am 05.12.2013

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Tal, Berg, Meilen, Sohn, Vater, Freund, Herr, Gott, Liebe, Trauer, Leben, Erlösung

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1539


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 adler84 06.12.2013, 00:29:12  
Avatar adler84Diese Gedanken in so packende Zeilen zu verpacken ist nicht leicht. ich finde dieses Werk ist einmalig. Ich wüsste nicht das mir etwas derartiges schon mal unter die Augen gekommen ist. Respekt für diese Zeilen. LG Adler84

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Bastibum

Goldene Erinnerung
Ein halbes Leben
Mehr als du glaubst
Zwischen Zeit und Raum
Unsterblich
ES BRENNT
Audienz beim König / Leben in Ketten
Hallelujah
Der einsame Reiter
Zum Muttertag

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Angeeckt
stille Gedanken
Gemeinsam in die Zukunft
Die alte Eiche...
Bald darf dich abholen
Du Gewinnst
Selig ruhig
Weiß nur Gott
Alter schützt vor Liebe nicht...
Die politische Kollektion

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma