>
>
Gedicht drucken


Oktober

Oktobergold und Purpurrot,


so schwelgen wir in Farben,


die Luft so klar – ein Angebot,


gebunden sind die Garben.


 


Der Herbst nun da in schwelgerischer Pracht,


ein letztes Sommerträumen,


die Winde wehen voller Macht,


die farbenprächtgen Blätter von den Bäumen


 


Der Fuß versinkt in bunten Blätterbergen,


Eicheln, Nüsse und Kastanien laden ein,


sie aufzusammeln – in der Hand zu bergen,


sie riechen nach Herbst das ist so fein.


 


Genießen nun mit allen unsern Sinnen,


die letzen Boten der Natur,


bevor der Winter will beginnen,


staunen wir und fühlen nur.


 


Die Tage gehen schon früh zur Ruh,


die lange Dunkelheit beginnt,


Blätter decken alles zu,


Natur sich auf den Winterschlaf besinnt.


 


Die Nächte sind schon kalt und rau,


doch die Tage leuchten weiter,


wenn ich aus dem Fenster schau,


der Herbst macht meine Seele heiter.


 


Der Herbst er lädt den Winter ein,


mit grauen und auch weißen Tagen,


er macht uns klar – das muss so sein,


drum lasst uns jetzt nicht klagen.


Avatar gelo

Geschrieben von gelo [Profil] am 01.10.2012

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Monate

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 25 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 7837


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 01.10.2012, 22:21:44  
Avatar HB Pantherdein aller aller beßtes gedicht!!! Liebe gelo, die goldene tastatur, verleihe ich nun auch dir...ich bin sprachlos und freue mich so sehr über dieses gedicht...glg: Tamer

 gelo 01.10.2012, 22:32:21  
Avatar gelodanke lieber tamer, so schön von dir zu hören - aber irgendwie vermisse ich den panther - tamer und panther war für mich eines, muss mich an dein neues bild gewöhnen - lg. gelo

 HB Panther 01.10.2012, 22:42:09  
Avatar HB Pantherschaue mal in mein profil, siehst du den panther :-)

 schwarz/weiß 01.10.2012, 23:53:28  
Avatar schwarz/weißSuper , hervorragend geschrieben. Bildhaft schön. 5 Punkte glg.

 gelo 02.10.2012, 09:45:07  
Avatar geloso gefällst du mir tamer - danke. danke schwarz weiß - freut mich, dass es dir gefällt lg. gelo

 possum 02.10.2012, 10:28:33  
Avatar possumHallo, ich schliesse mich noch zum Schluss an, schoene Zeilen von dir! Danke dir!

 Grenzenlos 02.10.2012, 17:06:21  
Avatar GrenzenlosGelo! So wunderschön! Und noch schöner, dass du endlich wieder einmal hier bist! So eine schöne Wortwahl, so tiefsinnige Gedanken, und so positiv! Liebe Grüße, Grenzenlos!

 gelo 02.10.2012, 18:39:49  
Avatar gelodanke grenzenlos, du weißt, dass ich mich über deine kommentare sehr freue, einen schönen abend ganz liebe grüße gelo

 Liebeshektikerin 02.10.2012, 20:08:03  
Avatar LiebeshektikerinIch klage nicht, höchstens darüber, dass Du nicht öfter ein Gedicht einstellst. 5 P

 gelo 03.10.2012, 11:26:54  
Avatar gelodanke für diesen netten kommentar - lg. gelo

 sascha 03.10.2012, 15:02:06  
Avatar saschawunderbar geschrieben, es ist unglaublich wieviel Gefühl du in deine gedichte stecken kannst, beeindruckend, alles kommt so bildlich rüber, super , sehr schönes gedicht, LG

 gelo 03.10.2012, 19:04:49  
Avatar gelodanke sascha, freu mich immer über einen kommentar von dir, du weißt wie sehr ich dich als schreiber schätze - liebe grüße gelo

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von gelo

Dezember
November
Tage mit Goldrand
September
August
Tanz des Lebens
Alles kommt aus mir
Juli
Macht der Gedanken
Juni

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Dieses Treffen...
Vertrauen ins Leben
Sie streiten
Kindheits Träume
Auf der Alm
In Stille vereinsamt
Leere
Irgendjemand
Macht und Power
Traurig

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma