>
>
Gedicht drucken


Deo iuvante (Mit Gottes Hilfe)

Die Kehle ist trocken
Das Atmen fällt schwer
In der Ferne läuten Glocken
Ich fürchte mich sehr!

Dunkel ist die Zelle
Eine Träne im Gesicht
Erhalte die nächste Schelle
Ich spüre sie nicht!

Beelzebub schreit mich an
Mein Körper ist taub
Vergessen, wie es begann
„Beendet es, mit Verlaub!“

In Gedanken bete ich
Ertrage den Schmerz
Oh Herr, rette mich
Noch schlägt das Herz!

Ich rieche mein Blut
Mir wird kalt
Warum diese Wut?
Wozu diese Gewalt?

Es erstrahlt ein helles Licht
Ich werde fröhlich
Dieses Gefühl, dass in mir ausbricht
Ich bin glücklich!

Angekommen in einer neuen Welt
Deo iuvante
Fahre ich hinauf ins Himmelszelt
Zusammen mit Opfern solcher Attentate!

© Anni Paul- Das Künstlerweib


Avatar Künstlerweib

Geschrieben von Künstlerweib [Profil] am 09.08.2012

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 24 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.80 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1158


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 09.08.2012, 13:07:58  
Avatar HB Panthersuper schönes gedicht! doch von welchen attentate sprichst du? % pkt liebes künstlerweib

 Künstlerweib 09.08.2012, 13:44:02  
Avatar KünstlerweibErst einmal vielen Dank für das liebe Kompliment :-) Beelzebub ist einer der vielen Namen des Teufels. Ein Attentat ist ja eine Gewalttat, die auf Schädigung oder Tötung eines zumindest Interessenkreis des Attentäters stehenden Entscheidungsträgers abzielt und ideologisch (in diesem Gedicht religiös) motiviert ist (Definition aus dem Duden). Es gibt Menschen, die wegen ihrer Religion gejagt, verfolgt und getötet werden. Ich hoffe, ich konnte dies so rüber bringen ;-)

 HB Panther 09.08.2012, 14:27:24  
Avatar HB Pantherich danke dir für die ausfürliche erklärung! In stillen bete ich für die gejagten vertriebenden und getöteten ganz egal welcher religion! Mögen wir menschen in frieden zusammen leben! amin

 possum 10.08.2012, 00:40:10  
Avatar possumHallo, bin der gleichen Meinung, immer diese Kriege wegen der Religion, wann werden wir Menschen endlich aufwachen! Danke fuer die Zeilen!

 HB Panther 10.08.2012, 07:43:13  
Avatar HB PantherGlaube mir lieber mama mia, selbst dann würde es noch kriege geben und wenn nicht noch schlimmere! Es würde noch weniger ordnungen herschen, fallst du z.b das leben vor dem islam in arabischen ländern kennst! Wenn menschen nicht mehr an gott glauben würden, würden sie an andere sachen glauben und dort wird es dann erneuten streit geben! Außerdem sollten wir mal genau hinschauen! Es sind garnicht die kriege um religion heute! Das wird meißtens nur so von den medien hingestellt! Es Geht um haubtsächtlich um materielle sachen! Glaubst du wirklich ein george busch, war ein christ, der die unterdrückten muslime befreien wollte?!?! Völliger quatsch! Also lieber wolf mit der geige,jetzt haben wir uns schon wieder :-)

 Künstlerweib 10.08.2012, 08:35:07  
Avatar KünstlerweibDanke possum und danke auch an dich Mama Mia für deine ehrliche Meinung. Die Menschen, die wirklich für ihren Glauben leben, die wissen, das Krieg, Hass und Gewalt nicht im Sinne von Gott ist (oder von anderen Göttern). Menschen, die wegen ihrem Glauben einen Krieg führen, glauben meiner Meinung nach nicht richtig! Also Mama Mia, im Jahre 2011 gab es in Deutschland 5,99 Millionen Straftaten. Rund 60% der Deutschen sind aber Atheisten. Es kann natürlich sein, dass es in anderen Ländern anders ist, aber in Deutschland werden Verbrechen nicht aufgrund des Glaubens durchgeführt. Die 40%, die Glauben, werden aber oft diskriminiert. Sei es Menschen, die aus der Türkei kommen, einen deutschen Pass besitzen aber aufgrund ihres Glaubens ein Kopftuch tragen. Eine schwierige Diskussion. Meiner Meinung nach sollten wir alle (egal ob religiös oder nicht) lernen, gewaltfrei zu kommunizieren. Jeder darf frei wählen, ob er "glaubt" oder nicht und das finde ich auch sehr gut so. Wir sind trotzdem alle gleich. Gleich wertvoll. Es ist aber nicht verkehrt von einer besseren Welt zu träumen, sich eine bessere Welt zu wünschen und dafür zu beten.

 HB Panther 10.08.2012, 11:24:00  
Avatar HB PantherWelch ein kommentar!!! Genau diese beispiele wollte ich auch bringen, nur mir fehlt es immer schwer mich richtig auszudrücken! Was mich auch immer wieder auf die palme bringt! Wenn mann sagt, schaue wieviele pastoren kinder missbrauchen! Und es dann über dem gesamten kamm scheren! Es ist ein geringer teil, iree gegangen! Genauso wie bei den muslimen angebliche gotteskrieger, die sich bei zivilisten in die luft sprengen! Jesus lehren ( friede sei auf ihm) waren voller frieden! Wir muslime liebe jesus (friede sei auf ihm) Und glauben an ihn als prophet! Es wird die zeit kommen, wo juden muslime und christen immer näher zusammen rücken werden! glg:tamer

 Künstlerweib 10.08.2012, 12:01:01  
Avatar KünstlerweibDa hast du Recht TAMER2010. Nur weil ein geringer Teil der Pastoren Kinder missbrauchen heißt das nicht, dass das ganze Christentum so ist. Endlich jemand, der meine Ansicht versteht :-) Der Glaube gibt vielen Menschen Kraft und Halt. So soll es auch bleiben.

 HB Panther 10.08.2012, 12:06:17  
Avatar HB PantherIch reich dir meine hand :-)

 Künstlerweib 10.08.2012, 12:53:29  
Avatar KünstlerweibDanke :-)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Künstlerweib

Oh auctor (Oh Vater)
Iniuria (Leid)
Desiderium (Sehnsucht)
Pollinctor (Leichenwäscher)
Odi et amo (Ich hasse und liebe)
Nosce te ipsum (Erkenne dich selbst)
Vivere militare est (Zu leben heißt zu kämpfen)
Cordoilum (Herzeleid)
Oh süßer Name Freiheit
Mors (Tod)

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Das Leben
Kein Zurück
Ewigkeit
Festgelaufen
Liegt noch wach...
Frust
Rettung
Richtung
Sucht
Erkenne dich

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma