>
>
Gedicht drucken


August

 

August

 

 

 

Der Sommermonat heißt August,

 

bringt Sonnentage voller Lust;

 

bringt Himmelsfarben wunderbar,

 

am Morgen ist die Luft noch klar.

 

 

 

Zur Mittagszeit die Hitze flimmert,

 

im kühlen Wald ein See, der schimmert,

 

hier dann die müden Füße kühlen,

 

der Bäume milden Schatten fühlen.

 

 

 

Die Felder stehn in voller Pracht,

 

ein blumigbunter Farbenreigen lacht.

 

Die Nächte kurz, die Tage hell,

 

lieber Sommer – jetzt vergehst du schnell.

 

 

 

Drum lasst uns diesen Monat so genießen,

 

er lässt im Herzen Licht und Glück wohl sprießen,

 

bunte Farbkaskaden er uns nochmals zeigt,

 

bevor er sich dem Herbste wohl zuneigt.

 

 

 

Noch einmal zeigt er alle Sommer-Sensationen,

 

als wolle er uns alle noch einmal belohnen.

 

Doch der August er weiß es ganz genau,

 

bald sind vorbei die Sensationen und die Schau.

 

 

 

Der Herbst er zeigt sich schon in manchen Stunden,

 

will wohl bereits den Ort erkunden,

 

steht schon bereit, den Sommer zu ersetzen,

 

schickt ab und zu schon Winde, ihn zu hetzen.

 

 

 

Doch noch ist er da, der Monat August,

 

so sonnenblau, voll Sommerlust,

 

lasst uns genießen diese Sommerstunden,

 

bevor der Herbst zu uns gefunden.

 

 

 

 

 


Avatar gelo

Geschrieben von gelo [Profil] am 02.08.2012

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 24836


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 02.08.2012, 15:18:41  
Avatar HB PantherWieder so schn den monat beschrieben, nichts ausgelassen, bildhaft beschrieben....noch 4 monate und deine gedichte sind vollkommen, ich danke dir!

 Grenzenlos 02.08.2012, 16:24:25  
Avatar GrenzenlosGelo, liebe Gelo! So ein wunderbares Gedicht! Jugenderinnerungen werden wach, wen ich deine schnen Verse geniese...... Ich schwebe zurck....Bilder entsehen vor meinen Augen... Danke, liebe Gelo! Und ausserdem...Psssst!....Geheimnis!.....es ist auch mein Vorname......Danke, liebes Schwarzwaldmdel.....ich freue mich!

 Grenzenlos 02.08.2012, 16:27:31  
Avatar GrenzenlosIch habe dein Gedicht, meine liebe Gelo, gerade ausgedruckt. Kommt in meine Mappe der schnsten Gedichte!

 Grenzenlos 02.08.2012, 16:29:10  
Avatar Grenzenlos.....Sonnentage voller Lust...mein Lieblingsvers...*grins*

 gelo 02.08.2012, 17:25:22  
Avatar gelodanke tamer, schn, dass es dir gefllt. gre gelo

 gelo 02.08.2012, 17:26:08  
Avatar gelodanke grenzenlos - freut mich, dass es in deine mappe kommt - genie den august richtig - danke gelo

 schwarz/weiß 03.08.2012, 07:48:37  
Avatar schwarz/weißJa, ein gut zu lesendes und geschriebenes Gedicht.Hinter jedem Vers steht"gelo".Gefllt mir. 5 Punkte lg.

 gelo 03.08.2012, 11:48:15  
Avatar gelodanke schwarz/wei genie den august lg. gelo

 sascha 18.08.2012, 11:53:34  
Avatar saschasehr schnes gedich, ich muss sagen, immer wenn ich ein solch ein gedicht von dir gelesen habe, habe ich lust, raus zugehen und durch die wlder und bsche zu wandern, hut ab vor deinem naturreichen bilderbuch

 gelo 18.08.2012, 19:11:59  
Avatar gelodanke sascha - ich komm gerade von einer ziemlich anstrengenden wanderung zurck, aber die natur war herrlich, ich geniee sie immer wieder neu lg. gelo

 sascha 19.08.2012, 20:02:54  
Avatar saschadas ist schn, gibt nichts besseres :)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von gelo

Dezember
November
Tage mit Goldrand
Oktober
September
Tanz des Lebens
Alles kommt aus mir
Juli
Macht der Gedanken
Juni

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Liebenswert und doch ...
Angst
Überleben
Regen ein Segen
Wie ein Engel
Lügen
Wasser und Brot
Loslassen
Gedanken der Liebe
Kein leichtes Spiel

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma