>
>
Gedicht drucken


Herbstidylle

Früh liegt der Nebel über den Wiesen,
glitzern die Spinnweben im Morgenschein.
Kraniche ziehen in großen Schwärmen,
stimmen laut zu Singen ein.

Die Tiere des Waldes friedlich äsen,
auf den Hängen reift der Wein.
Die frische Milch beginnt zu käsen.
Den Boden des Waldes durchwühlt ein Schwein.

Weit entfernt eine Glocke erklingt,
die die Menschen ruft zum Beten.
Der Platzhirsch einen starken Sieg erringt.
Die Bäcker den süßen Kuchenteig kneten.

Die Früchte der Bäume sind jetzt reif,
die fleißigen Bauern schreiten zur Tat.
Über den Wipfeln kreist ein Greif,
Frisst sich an dem Mäuschen satt.
®Manfred Basedow, 20.10.2021, Rostock

Avatar baltikpoet

Geschrieben von baltikpoet [Profil] am 21.10.2021

Aus der Kategorie Romantische Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Natur, Herbst, Jahreszeiten, Lyrik, Poesie

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 154


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von baltikpoet

Mütter in Familie
Unsere Mütter
Winter an der See
November, Zeit für Gedanken
Der Traum vom Frühling
Von Fernweh getrieben
Januarstürme und Sturmfluten
Bilanz der Zeit
Unbarmherziger Supersommer
Das Fest der Liebe

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Haiku (3 Versuche)
Weihnachtszeit
Stille
Sommergewitter
Im Traum
Wimpern voll Tau
Trag mich
Silberglanz
Dornenroeschen
Borderline

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma