>
>
Gedicht drucken


Ich vermisse dich

Ich vermisse dich

Vermisse in einsamen Stunden
Wenn Freunde weit für sich sein müssen
Mir nicht geben können, was sie selbst gefunden
Dich zu lieben, zu kennen und zu küssen

Vertröste mich mit Fremden zu gehen
Zu Tanzen, zu Sprechen, um zu vergessen
Was sie nicht sehen können, mich zu verstehen
Halte ich versteckt, um es an dir zu messen

Spielt an ihnen leis mir heiß die Melodie
Von deinem Sein, zu dem sie nie hinreichen
Als Abbilder reiner Chemie einer falschen Fantasie
Die deines in mir nährt von Zeichen zu Zeichen

Dein Antlitz in mir schärft dich zu erkennen
Wähn' ich mich schon berührt von deinem Licht
Warm an meinen Wangen nass, von diesem Brennen
Endlich los zu rennen, zu schauen dein Gesicht

Mir als stilles Weh von Sehnsucht in aller Ferne
Dein erfüllendes Verlangen, das meins bewegt
Mir dich zu schenken, wie Sonne, Mond und Sterne
Strahlend uns erlösen, und finstre Nacht vergeht.



Avatar franzis

Geschrieben von franzis [Profil] am 12.01.2020

Aus der Kategorie Romantische Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Deutsch, Vermissen

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 367


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarzaufweiß 14.01.2020, 03:26:36  
Avatar schwarzaufweißDie Melodie in deinen Versen ist Erkennbar. lg.

 franzis 14.01.2020, 10:05:04  
Avatar franzis:) Danke. LG

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von franzis

Rückzug
Wechselspiel
Nur einen Augenblick
Creep
Lärm
Erwartungen
Auf dem Boden liegen
Recht
Freundeskreis
Unbekannt

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Lehre von der Leere
Durch Dich
Traurige Gedanken
Coronavirus
Königskinder
Vom ICH zum WIR
Der Baum
Farbenfroh
So ist es nun eben
Einfach Ja

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma