>
>
Gedicht drucken


Der Weg zum Dort

 

Ein Regenbogen, Trugbild nur,
des Lichtes Kinder Reih an Reih,

Geschenk der gnädigen Natur
nach trübem Regeneinerlei.

Wer Träume ziehen lassen kann,
Gedanken auf die Reise schickt,

der folgt dem Farbenpfad bergan,
bis staunend er das Dort erblickt.

Das Dort, ein Reich der Fantasie,
eröffnet sich dem Kind in dir.

Es schwebt im All der Harmonie,
weit weg von aller Last des Hier.

 

 


Avatar Ingo Baumgartner

Geschrieben von Ingo Baumgartner [Profil] am 23.05.2013

Aus der Kategorie Romantische Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Regenbogen, Fantasie

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 867


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 23.05.2013, 09:09:21  
Avatar possumDanke fr diese wunderbare Reise der Fantasie...Liebe Gre!

 Ingo Baumgartner 23.05.2013, 09:28:12  
Avatar Ingo BaumgartnerFreut mich, wenn du mitreisen konntest, possum. Danke! LG Ingo

 shalimee 23.05.2013, 11:37:37  
Avatar shalimeeHallo Ingo, ich liebe Regenbogentrume. lg Shalimee

 Angélique Duvier 23.05.2013, 19:06:56  
Avatar Angélique DuvierWundervoll! L.G. Anglique Duvier

 arnidererste 23.05.2013, 20:06:16  
Avatar arniderersteist das schn, wunderbar weich geschrieben. glg

 Ingo Baumgartner 24.05.2013, 08:42:55  
Avatar Ingo Baumgartnershalimee, Angelique, arnidererste ich danke euch herzlich fr die Kommentare. LG Ingo

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Ingo Baumgartner

Frohes Erwarten
Adventliche Welt
Nelson Rolihlahla Mandela R.I.P.
Miniaturgrteltier
Jeder kann Ammer sein
Nur ein Binsenschopf
Nebelflucht
spatzenhosanna
Der Fink als Philosoph
Wolkentheater

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

der Speierling (Baum)
die Lebenswaage
Das Erwachen
Freundschaft
Schmerzen
Trotz der Zwänge!
Ohne Schoss
Nach langer Zeit...
Alt
Leben im damals

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma