News

Keine Grenzen für Kreativität

Gedichte schreiben ist ein kreativer Prozess. Am Anfang dieses Prozesses steht ein Gefühl. Dieses Gefühl einzufangen und in Worte zu fassen ist eine Kunst. Der Prozess des Schreibens ist oft langwierig, verbunden mit Höhen und Tiefen. Nicht selten verleihen genau diese Höhen und Tiefen dem Gedicht den letzten Schliff. Das Ergebnis sind ausdrucksstarke Gedichte. Durch die geschickte Kombination der Gedichte mit z.B. Formen kann die Botschaft des Gedichtes unterstrichen werden. Aus diesem Grund bietet die Reimemaschine ihren User u.a. an, ihre Gedichte mit Rahmen zu verzieren.

gedichte museNeben der Verbindung von Wörtern und Formen sind noch ganz andere Kombinationen denkbar. Auf den ersten Blick springt die Kombination von Text und Textfarbe ins Auge. Geburtstags und Kindergedichte können durchaus mit einer leuchtenden Textfarbe geschmückt werden. So wird beim Leser noch vor dem ersten Satz eine Emotion erzeugt. Neben der Textfarbe ist auch die Schriftart von großer Bedeutung. Ein Liebesgedicht kombiniert mit einer geschwungenen Schrift wirkt persönlicher. Selbstverständlich erzeugen auch Bilder und Fotos eine sofortige Stimmung.

Schriftart, Farbe, Bilder und Rahmen sind demnach ein willkommenes Mittel Emotionen zu wecken und zu verstärken. Bedacht werden sollte auch die Verbreitung des Gedichtes. Soll ein Liebesgedicht ganz romantisch mit einem Brief verschickt werden oder soll es möglichst viele Menschen erreichen? Die Verbreitung des Gedichts ist ebenso vielseitig wie das Layout. Ein spielerischer Mix von Gedicht und Design macht es möglich. Neben der Veröffentlichung im Internet oder dem Versand als Brief stehen auch ausgefallenere Alternativen zur Verfügung. Gedichte, Sprüche und Texte können sich auch auf T-Shirts, Tassen und Taschen von z.b.: JazzyShirt wiederfinden.

Durch die mutige Kombinationen von Wörtern, Formen und Stoffen, kann Gedichten also neuer Ausdruck verleihen werden. Gegensätzliche Kombinationen von Gedicht und Layout rücken das geschriebene Wort in ein neues Licht und formen so ein neues Kunstwerk. Wer also Lust hat neues auszuprobieren, dem sind keine Grenzen gesetzt.

Foto oben: tanakawho, "Gradation(angle)"
Some rights reserved.

Alle Bilder stammen aus der kostenlosen Bilddatenbank www.piqs.de