>
>
Gedicht drucken


Regentau

Regentau

Wie einst die Sommernacht,
verschwommen einen Tropfen suchte.
Wie sachte eine Flamme erhellte.
Sinnes gleich, die Freude quellte.
Die Frage ferner, eine Antwort achte.
So blieben Tage Monden Tore sacht.
Im Fluss stets wohl verborgen.
Nur Berge, duftend Weihrauch zirpen.
Geflügelt Wort und Augen Schlag.
Sei bei der Nacht, der Glockenschlag.

Lieder Gesang in Harfen Stille.
Weges Stock, Erinnerung im Wille.
Was mag besungen, Meere umrunden.
Sprach Gezweig und Schatten Lichter.
Einzig weilt, ein Spiegel der Gesichter.
Im Tropfen des Geistes, zerbrochen Krug.
Der einst sich sehnte, die Abendröte trug.
Im kühlen Schoss, die Augen schloss.
Sprachlos leise, den Regen vergoss.
Ewig Sein, als Herz sich nun aufschloss.

Avatar Kein Bild

Geschrieben von AlexanderPaukner [Profil] am 14.05.2020

Aus der Kategorie Moderne Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Lyrik, Poesie, Literatur, Gefühle

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 114


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von AlexanderPaukner

Freiheit
Stiller Traum
Abend Vogel
Quellen Sicht
Knospen Blüten
Im Abend versunken
Feder gebettet
Liebst beblättert
Sein geblättert

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Der Orangenbaum
Die Masse
Ich Lauf
Gern bei Dir...
Kind der Wüste und Unendlichkeit
perfekte Passform
Ein altes Wir
du zerrst an mir, ich stell mich dir zu wehr
Auferstehung
Der große, schwarze Drache

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma