>
>
Gedicht drucken


Abseits

Manches ist in unserer Gesellschaft falsch verteilt.
Wer arm ist, der ist arm dran.
Lenkt die Regierung alles so, damit es so bleibt?
Dringende Probleme packt man nicht tatkräftig an.

Zwei Parteien tragen das " C " in ihrem Namen
Sie führen einen erbitterten Bruderkrieg.
Weil sie ihr Spielzeug nicht bekommen haben,
erleben wir was inzwischen alles brach liegt.

Das Regierende sich Christen nennen,
ist blanker Zynismus und Hohn.
Würden sie sich dazu bekennen,
hätte jeder einen gerechten Lohn.

Der Kirchen Schwert ist stumpf geworden.
Keiner Donner kommt aus dem Dome,
und verweisst auf des Volkes Sorgen.
Niemand stört es die Bohne.

Oh du mein armes Vaterland.
Schon biedert man mit den Rechten.
Die Welt geräd ausser Rand und Band.
Alle fühlen sich als die Besten.

Und so weiter, und so weiter.
Man wird einfach nicht gescheiter.
Vieles was man einmal sehr schön fand,
wird zestört und verbrand,
















Avatar Kein Bild

Geschrieben von solitüt [Profil] am 15.10.2018

Aus der Kategorie Moderne Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

immer

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 127


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von solitüt

Zweiter Frühling.
Zweiter Frühling
Zweiter Frühling.
Lebenswille.
Tagende.
Der Strom
Zum Geburtstag
Aufmunterung
Herrliches Leben.
Verlorenes.

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Herbstgedanke
Zweiter Frühling.
Zweiter Frühling
Zweiter Frühling.
Ein grauer Ort ohne Dich
Glück in Himmel
Grasshalm in Wind
Wundervoll ?
Urlaub
Schöne Stunden

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma