>
>
Gedicht drucken


Mutter Erde

Schau hinaus und sehe die Welt

Sehe das was die Welt am leben hält



Sehe hinaus in die Welt

Es sind so viele Geheimnisse da draußen

wo nicht mal du kennst





denn es ist so gemacht

so Skrupellos

das hab nicht mal ich selbst gedacht



jeder gegen jeden

alle gegen einen



das ist das was nun geht

das was du so zuhause auf den stressen siehst



denn der tot wird so oft Unterschatzt

denn warum soll Mann leben was hält dich auf der Welt



macht Kämpfe und leit

die Welt ist dazu noch nicht bereit



doch es gibt immer wieder welche die es wissen wollen

die die Wahrheit nicht sehen wollen



die sich für besser als die besten der Welt halten

und jeden die in die quere kommen einfach ausschalten



keine Gefühle kein Hertz

nur ein ziel vor Augen der leit der schmerzt



und Mann sagt mir das leben ist scheiße geworden

Mann du bist selbst auf der Mutter Welt geboren

Und nun sie es an zu was ist es geworden



Mann nur wir sind es die die Welt zerstören

Und meine Worte kann Mann nicht erhören



es geht in dein Ohr rein doch drin bleibt es nicht

und die Wahrheit ist bitte siehst du es nicht



und fragst dich was mach ich als Nestes

ein bomben Anschlag oder doch mehr ein Geständnis



doch glaub mir

das wirt dein eigenes Verhängnis



denn ich werde nicht ruhen

werde nicht hier sitzen und einfach nichts tun



ich werde zu meinem eigenen Held

bis da hin bis der letzte Gangster mit Atem Not zu Boden fällt



sei unbesorgt meine Worte

werden einschlagen wie eine bombe



denn das wirt euer letztere Atemzug

denn nun ist Schluss mit Gaunereien und betrug



ich werde zu euer Größtes Problem

könnt ihr schon euer Untergang schon sehen



ich werde nicht müde werden und euch verfolgen

denn die Gesetzes Hüter tun nicht das was sie eigentlich tun sollten



By Relais


Avatar Kein Bild

Geschrieben von Anonym [Profil] am 20.12.2007

Aus der Kategorie Liedtexte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3883


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 babydeliouse61
Avatar kein Bildgeiler songtext man sowas würde ich auch können wollen mach weiter so das ist veryyy cool!! respekt!!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Anonym

Pegasus im Joche (II)
Der gute Christ
Untiled NoName
Träumereien
Wie man es nimmt
Dir flüsternd
Aufruf zur Vernunft in Deutschland!
Freundliches Gelaber ja von wegen
die antwort
Beste Freundin

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Die Sonne kommt und geht
Schneeflöckchen
Stille
Jahre...
Liebesrausch
Orte stillen Zaubers
Frühlingsgefül
Der Draufgänger
Dies ist kein Gedicht!!
Hoffnung

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma