>
>
Gedicht drucken


Seele

Wir werden geboren und sterben dann, das ist der Zyklus
Ich bin nichts doch werde eine Inspiration, das ist kein Mythos
Damals meinten Erzieher ich sei ein Clown, wie im Zirkus
Doch heute stelle ich mich allem, das ist furchtlos

Krieger seit ich denken kann
Dankbar seit ich danken kann
Schmerzen seit ich atmen kann
Fehler gemacht weil ich nicht warten kann

Gewachsen durch falsche Wege
Daran geschnitten wie an einer Kettensäge
Blutend und erschöpft im Schlachtfeld
Weiter kämpfend bis mir der Kopf fällt

Wenn ich möchte, reicht mir keiner das Wasser
Denk nicht ich sei schwach, werde ich Tag zu Tag blasser
Du bestimmst nichts in meinem Leben, ich bin der einzige Verfasser
Du bist nur Gift für mich, ich nenne dich Lebensfresser

Gehe ich hier irgendwann durch den Freitod
Freu dich nicht denn irgendwann wirst auch du geholt
Gehe ich hier irgendwann durch das Schicksal
Dann nur weil das so für mich bestimmt war

Meine Seele sehnst sich nach Luft
Meine Seele ist gefüllt mit all dieser Wut
Meine Seele scheint zu verbrennen wie die Glut
Am Ende kommt jeder zu Verstand, sieht man all das ganze Blut
Avatar Kein Bild

Geschrieben von SecondChance98 [Profil] am 30.05.2020

Aus der Kategorie Liedtexte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Depression, Schmerzen, Kämpfer, gewinnen, höhen, Tiefen

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 178


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von SecondChance98

Schmerzen
Engel
Bruderschaft
Alles anders
Leid

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Sehnsucht
Bleib Gesund
Himmel dunkel...von Bernd Tunn Tetje
Durch ihr Leid...
Feige Oder Vorsicht!
Oder
er wollte nur
Der Orangenbaum
Die Masse
Ich Lauf

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma