>
>
Gedicht drucken


Zwei Seelen...

Der kühle, leichte Frühlingswind

schickt die Gedanken leise

über den weiten, ruhig liegenden See

auf eine große, schöne Reise.


Waren schüchtern die ersten Schritte

fast verlegen das sachte Berührn

wächst in Inn’ren tiefes Verlangen

die Melodie unsrer Herzen ewig zu spürn.


Eng aneinander die Seelen geschmiegt

sitzen wir, lauschen dem Glück 

lassen uns fall’n in Unendlichkeit

halten uns fest, und dieser Augenblick


soll immer in unsren Gedanken verweilen

uns leiten, auch in schwieriger Zeit

ganz langsam gehen wir, sinnend, weiter

und wissen, von nun an zu zweit.

 


Avatar kleines Licht

Geschrieben von kleines Licht [Profil] am 22.03.2011

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 53 bei 12 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.42 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 4225


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 magier 22.03.2011, 10:34:27  
Avatar magierliebes lichtlein - einfach spitze...5 pkt.

 kleines Licht 22.03.2011, 11:03:11  
Avatar kleines Lichtdanke, magier....liebe Grsse zu Dir...

 gelo 22.03.2011, 17:00:53  
Avatar gelowunderschn - so leicht geschrieben, danke lg gelo 5pkt.

 kleines Licht 22.03.2011, 19:24:22  
Avatar kleines Lichtlieben Dank, gelo....Gre vom kleinen Licht

 Alexandra 28.03.2011, 19:13:24  
Avatar kein BildSuper ☺ Einfach nur klasse! 5.p

 Kleines Licht 28.03.2011, 19:24:55  
Avatar kein Bildliebe Alexandra, vielen Dank...schicke Gre an Dich...

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von kleines Licht

Trnen---
Vom Zweifeln und Hoffen...
Vom Zweifeln und Hoffen...
Glcksgefhl...
Glcksgefhl...
Du kannst es...
Mein Engel....
Frhlingsglck...
Einfach nur Du
Flgel

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Wasser und Brot
Loslassen
Gedanken der Liebe
Kein leichtes Spiel
Übermut
Sonnenuhr
Traumzeit
Der Protest
Ein Fels
Es ist Zeit

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma