>
>
Gedicht drucken


Reise des Herzens

Vor langer Zeit haben sich unsere Herzen einst liebevoll getroffen.
Doch irgendwann da wollte deins nicht mehr, war nicht mehr offen.
Da fing mein Herz zu bangen an, wollt\’ es doch hoffen.
Unruhig wollte es stets zu diesem einen Ander’n,
zu deinem Herz und fing so an zu wandern.
Fing an nach deinem Herz zu suchen in all den ander\’n.
Und so begab es sich auf eine lange Reise,
suchte das Fehlende auf diese Weise.
Mein Herz jedoch blieb suchend und allein,
und all die andern Herzen konnten es nicht heil’n.
Nirgends mehr wollte es verweilen,
konnte mit keinem Herz mehr teilen.
So ist es langsam Stück um Stück zerbrochen still und leise.
und ist ganz langsam so erfror’n auf dieser Reise.

(von Patou)


Avatar Patou

Geschrieben von Patou [Profil] am 04.09.2010

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 27 bei 7 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.86 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1812


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Grenzenlos 05.09.2010, 09:36:07  
Avatar GrenzenlosTraurig, berührend! Aber manchesmal hilft es, den Kummer von der Seele zu schreiben. 5P. für deine traurigen Reime, und alles Gute!

 Patou 05.09.2010, 10:36:56  
Avatar PatouLieber Grenzenlos, lieben Dank für deine Worte und die Punkte natürlich. Ich freue mich echt riesig, dass "man" meine Gedichte liest und einige sie sogar mögen, denn wie bereits inb meinem Profil steht ist es das 1. Mal, dass ich sie öffentlich mache. Euire, vor allem deine positive Kritik machen mich mutig und so peu-à peut stelle ich diesem kleinen Kreis vor. Ich noch jung als ich das schrieb oder zumindest die 1. O-Version davon, die etwas holpriger klang:-( Ja, viele meiner Gedichte sind traurig, weil ich meist schreibe, wenn es mir nicht so gut geht, so 'ne Art Therapie, wie du sehr gut erkannt hast:-) Hab' Dank für deine lieben Worte. Sonntägliche Grüße Patou

 Grenzenlos 05.09.2010, 20:51:38  
Avatar GrenzenlosBitte, gerne geschehen, meine Verehrte!

 willi 06.09.2010, 08:11:11  
Avatar williwirklich toll, auch von mir 5 pkt

 Patou 11.09.2010, 19:43:06  
Avatar PatouDankeschön Willi. Es freut mich ungemein, dass ich von einem Gast eine Bewertung erhalte und du dir zudem die Mühe gemacht hast einen Kommentar dazu zu schreiben. Vielleicht lesen wir hier ja auch bald einmal etwas aus deiner Feder?! Nur Mut! Liebe Grüße Patou

 luna 27.09.2010, 20:33:50  
Avatar lunaDu bist echt "krass nett" Patou. Schön das du deine "alten" Gedichte aufbewahrt hast. Ich hatte auch mal eine große Sammlung eigener Werke. Doch die schmiss ich weg, in einer dunklen Phase. Schreibe weiter ;)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Patou

Not-Eingang
Ich bin ganz wild auf dich
Guten Appetit
Es ist mehr als „Nur“ eine Träne .....
Der Preis
Und liebe eimerweise
Tunnelblick
Bagatelle
Drucksache
Wenn ich und du...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Jetzt und morgen
du
Seelen Oase
Leben
Lebenssatt!
Verlorene Gedanken
Warum so?
Nicht nur Sport!
Sei Mein
Fass doch an...

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma