>
>
Gedicht drucken


gerettet

Dein herz so schwer wie blei

der Schmerz.. ein stiller Schrei

Gefühle taub und leer

die Liebe willst du nimmermehr

 

genug von Tränen und Leid 

dennoch.. die Liebe befreit 

es kostet nur ein "ja" 

und eines wird dir klar 

 

wer verschließt sein herz 

wird verschlimmern seinen Schmerz 

denn irgendwann steht da dein glück 

schnapp es dir, schau nicht zurück 

 

lass die schmetterlinge rein 

sag nicht immer wieder "nein" 

alles was bisher geschah 

war wichtig für den heut'gen tag

 

dieser mensch der kann dich heilen 

mit ihm kannst du alles teilen 

lass die Wärme einfach zu 

die Liebe kennt da kein tabu 

 

wenn gott dir einen Engel sendet 

dessen Licht dich zärtlich blendet 

erkenne doch, es ist für dich! 

es will zu dir ganz sicherlich 

 

dann lass es niemals nimmer geh'n

sonst wirst du es nie wieder seh'n

einst stand da ein Mann so schön 

kevin... mit dir will ich geh'n

 

 

Avatar stewin86

Geschrieben von stewin86 [Profil] am 31.10.2020

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Hoffnung, Liebe, Schmerz

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 184


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von stewin86

Üble Tropfen
Schmetterling
da ist noch mehr

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Wehklage
als ob Plotzlich
Du Mein Traum
Argwain, der Durstige
Gerichtete Prägung
Nur Du
Roter Morgen
Der suchende Pilger
Dämmerung
Meine Hände heilen nicht

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma