>
>
Gedicht drucken


Bin Nicht aus Stein Baby

Baby, ich bin nicht aus Stein.

Es tut so verdammt in mir weh.

 

Dich auf diese Art und Weise zu lieben, tut so verdammt immer noch so weh.

 

Wenn die Welt nur schwarz und weiß wäre, würde ich dich  trotzdem noch erkennen,

mein Herz nahm den Weg zu dir,

Was ich ende bekam war Glas mit Tür,

Baby bin auf sucht, auf Schüttelfrost,

Ja auf Schüttelfrost.

 

Baby, ich bin nicht aus Stein.

Es tut so verdammt in mir weh.

 

Dich auf diese Art und Weise zu lieben, tut so verdammt immer noch so weh.

 

Zusammen im Restaurant,

Für uns beide fiel der Groschen,

Was ist das für ein Leben,

Gänsehaut vor Liebe,

Wir sagte wir sind zusammen geschmolzen für immer,

Heute denke ich nach wieso die Gedanken nicht weg fließen, ich kann dich nicht fühlen, wieso sind Gedanken so echt,sag mir wieso so echt.

 

Baby, ich bin nicht aus Stein.

Es tut so verdammt in mir weh.

 

Dich auf diese Art und Weise zu lieben, tut so verdammt immer noch so weh.

 

Kino Saal und wir nur allein,

Im Regen stehen und Lieder Singen,

Wasserbett wurde jeden Abend zu ein Fest,

 

Heute lache ich, zugleich Weine Ich,

Meine Schmerzen sind wie Messer-Stiche in mein Edelherz.

 

Baby, ich bin nicht aus Stein.

Es tut so verdammt in mir weh.

 

Dich auf diese Art und Weise zu lieben,versäume ich jeden Tag meiner Tage, tut so verdammt immer noch so weh, immer noch weh.

 

Wieso führt mein  Weg immer zu dir,

Mein Herz ist doch blind,mein Herz klopfen wird nicht schneller.

 

 

Baby, ich bin nicht aus Stein.

Es tut so verdammt in mir weh.

 

Dich auf diese Art und Weise zu lieben, tut so verdammt immer noch so weh.

Weh,so Weh. Wehhh....ohhh so weh...

 

 

 

 

 


Avatar Javaid Bilal

Geschrieben von Javaid Bilal [Profil] am 07.07.2017

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Schmerzen, Gedanken, Herz, Liebe, 3, 2, 1

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 463


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 10.07.2017, 01:11:10  
Avatar possumDies hast du voller Sehnsüchte verfaßt lieber Javaid, Alles Liebe wünsche ich dir!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Javaid Bilal

Schicksale verloren
Mein Scheinwerfer
Deine Liebe
Lass oder Lass es
Überwindung
Du bist mein Gedicht
Innere Verfall
Schmerzen
Schmerzen
freie Gedanken (Teil 3)

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Unbarmherziger Supersommer
Geborgenheit
Ein Bild
Traum Liebe
Menschen und ihre Gedanken
Eines Tages!
Angst!
ursprung
Was es wird
Wie . wann . was

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma