>
>
Gedicht drucken


Gefühle

Einst schrieb ich für dich
dieses eine Gedicht,

du warst was besonderes für mich
doch du kanntest mich nicht.

Im Regen stand ich oft allein
wollte in deinen armen sein

doch keiner hielt mich fest
dann sah ich dich und diese Frau.

Das gab mir den rest
ich war nicht schlau

eine Katze sagt neben mir miau
als höre sie meine Worte oder mein flehen

als könne sie meine Gefühle verstehen
selbst in die Hölle würd ich gehen

ich bin so eine Sorte
Mensch der so sehr liebt,

und wenn s passt wird man ausgesiebt
nun ganz nass steh ich hier.

Immmer noch neben mir
durch den Regen sieht man meine Träne nicht

den sie liefen so über mein Gesicht,
ich weinte so vor mich her,

danch gab es mein Herz nicht mehr
es ist zerbrochen wegen dir

du trägst keine Schuld es lag an mir
ich habe mich zu schnell verliebt in dich.

so gab s kein platz für mich
mein Herz schrie oft es ist genug, lass sein

ich hörte nicht drauf und war gemein
denn ich verzerte mich so sehr nach dir

jetzt steh ich hier
ohne jenes Gefühl ging ich nach Haus

 dann schlief ich einfach aus
ich hatte keine Lust auf nichts mehr

denn ich war nicht meh Herr
über mein Schicksal oder mein Herz.

den es sitzt tief dieser Schmerz.
nach Monaten kam ich drüber weg ,

denn es saß Tief dieser Schreck
nun gibst dich in einem lebe nicht mehr,

jetzt bin ich wieder herr
über mein Schicksal und mein Herz

nie wieder Schmerz,
denn nun Regiert für ewig liebe mein Herz...











Avatar Kein Bild

Geschrieben von Kirschblüte [Profil] am 23.02.2017

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

.......

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 871


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Zahnrad 01.03.2017, 15:03:53  
Avatar ZahnradMir stellt sich immer wieder die Frage, warum der Mensch in der heutigen Zeit das Glück in der Liebe sucht. Obwohl er nicht niemanden hat, fühlt er sich dennoch allein.... Nur so ein Gedanke, der mir aufkam bei diesem fünf Sterne Gedicht! Liebe Grüße!

 Kirschblüte 04.03.2017, 13:17:19  
Avatar KirschblüteDanke schön ^^

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Kirschblüte

Die Zeit läuft....
Alptraum
Trau dich!
meine erste Freundin
Ein Dank
das Geschichten Gedicht
Musik
Blumen Ratsel
happy valentine
Schneeflockebotschaft

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Die Pein der Mittelschicht
Vorbestimmt
Harmonie!
Wolken Spiel
Licht
Was bleibt an Wert
Der Gedanke
War etwas...
Wir
Einer

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma