>
>
Gedicht drucken


Dieser Funke in mir




Ich suchte meiner Wege, jene Glückes Blume,
gar auf jeden Berg, und in allen Meeren.
In den Wolken spürte ich die Hoffnungskrume,
doch konnte es nicht meine Liebe mehren.

Unbändiges, jäh gedrungene Angst schürte mich,
als ich über unzählig bunte Regenbögen lief.
Hier werd ich Sie nicht finden, dieses spürte ich,
bevor ich hoch ganz erschöpft einschlief.

Regentropfens Leiter führte so auf Gipfels Höh,
weiß bedeckt, so eisig kalt war mein Herz.
Auch fuhr durch tobender See, und zerrender Boe,
bis Gischt mich blutete, in Qualen´s Schmerz.

Tausend Wege, Unermüdlichkeit ist mein Willen,
tausend Fragen sind auch tausend Gründe.
Neugierige Gedanken wollen den Herzschlag stillen,
wenn ich vor jener, dieser einen Blume stünde.

Ich umrundete alle Welten des Universum, suchte,
zweifelte oft schwer, doch versiegte es nicht.
Am Strassenrand des Leben´s, unscheinbar, verfluchte,
Du stehst einfach nur da, und wusste es für mich!



..Mein Herz,
Mein Sternchen und Licht, Mein Funke, ja Dich,
Dich liebe ich wie verrückt..


Avatar Goffrey

Geschrieben von Goffrey [Profil] am 10.08.2013

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

zittrig, Gefühl, Bauch, Schmetterlingsflügel

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 884


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 shalimee 11.08.2013, 12:33:49  
Avatar shalimeeHallo lieber Goffrey, zauberhaft klingt dein Liebesgedicht,,,Lg Shalimee

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Goffrey

Ballade Himmelblau
Cello, Bach und Hollahi
Amici, diem perdidi
Die Violine
Zeit der Momente
Ein Frühlingslicht
Unergründlich
Die Erde Nicht!
Kopfüber
Haxo

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Auf Ewig
Echo
der Code Schlüssel
Glück
Dunkel senkt sich...
Ankommen
Nach langer Zeit...
Nimmer Her
zwölf Uhr
die Psyche

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma