>
>
Gedicht drucken


Zwei Kerzen in der Dunkelheit

Zwei Kerzen in der Dunkelheit

 

Zwei Kerzen in der Dunkelheit
sind wie du und ich
geben einander Schutz und Sicherheit
denn sie lieben sich.

Doch schwarze Schatten drohen
sie werden immer mehr
in der Dunkelheit sie wohnen
ihre Seelen verkauft und leer.

Sie wollen auslöschen des Kerzenschein
sie werden dich betrügen
schleichen sich in dein Herz hinein
mit ihren süßen Lügen.

Du lässt sie in dein Herz hinein
bist bereit mich zu betrügen.
Fange an jetzt leis' zu wein'n
denn du mußt nun Lügen.

Von den Lügen und auch Tränen
ausgelöscht der Kerzenschein
würde dich am liebsten garnicht mehr erwähnen
doch die Liebe lässt mich schrein'n.

Die Schatten haben nun gesiegt
such' noch manchmal dein Gesicht
hab' verloren diesen Krieg
erloschen ist dein Licht.

Hast mich hier zurückgelassen
belogen und betrogen hast du mich
sollte dich für immer Hassen
doch was soll ich machen? Ich Liebe dich.


Avatar arnidererste

Geschrieben von arnidererste [Profil] am 02.07.2012

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 36 bei 8 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.50 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3014


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarz/weiß 02.07.2012, 23:39:37  
Avatar schwarz/weißKein Happyend, so ist die Liebe. Gefällt mir , 5 Punkte lg.

 HB Panther 03.07.2012, 10:04:47  
Avatar HB PantherGuter inhalt,gute idee,gut umgesetzt, 5 pkt, der glanz nur leicht fehlend....glg:tamer

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von arnidererste

Tausend Tode
Kinder der Träume
Zerbrochen altes Glas
Die Liebe je versteh'n
Verschickung
Im Tal der wilden Rosen
Bleibe bleibe kleine Reise
Wir sind frei
Prinzen kommen und gehen
Anderswo

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Dunkle Momente
Wir Menschen
Weicher Stein
Mal so ... dann so
Nicht Hier
Von Freude berührt
Abschied
Abschied
Abschied
Wehmut...

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma