>
>
Gedicht drucken


Das Einhorn Marly

Das Einhorn Marly

Das Einhorn Marly
lebt bei einer großen Stadt,
ganz geheim im Wald.

Meistens, unsichtbar,
geht es seiner Arbeit nach,
die es gerne macht.

Es ist überall
wo etwas Schlimmes passiert,
um dort zu helfen.

Immer findet es
dazu eine Möglichkeit,
denn es kann fliegen.

Jedoch ganz selten,
kann man es vielleicht sehen-
wie in einem Traum.

Es sieht ähnlich aus,
wie ein gewöhnliches Pferd,
und doch ganz anders.

Sein Körper ist rosa,
Mähne und Schweif sind
lila, hellgrün und blau.

Zwischen den Ohren
ragt ein Horn, abwechselnd
in Gold und Rot, hervor.

Schaut man auf die Stirn,
sieht man dort den Glitzerstern,
der ganz hell funkelt.

Das Einhorn Marly
hat zwei liebe Freundinnen,
Martha und Carly.

Auf diese Mädchen
passt es besonders gut auf,
weil es sie so liebt.

Doch das Herz in seiner Brust,
schlägt für alle Kinder
auf der Erde.

Marylies


Avatar Kein Bild

Geschrieben von Marylies [Profil] am 23.07.2018

Aus der Kategorie Kindergedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Einhorn, Kinder

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 850


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Marylies

Über den Zaun
Unter dem Mondschein
Die Seele
Das "Neue Jahr"
Erster Arbeitstag von Roboter
Lichtbringer
Sommer 2018
Ich habe einen Traum
Unter freiem Himmel
Frühling, wo bleibst du ?

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Schießbefehl
Im Sonnenlicht
Witzig ... oder
Bedenk oh Mensch.
Das Fröschlein
Wer könnt es je begreifen
Wenn Zeit ... steht
Wicht!
Wenn Arbeit krank macht
Der Clown

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma