>
>
Gedicht drucken


Luzifers Hölle

Wenn die dunkle Nacht wieder kommt,
und sich ein Dämon im Blut der Unschuldigen sonnt.
Da kommen all meine Ängste und Sorgen,
das böse liegt so tief in mir verborgen.

Luzifer bringt meinem Kopf dazu den Bösen Weg zu gehen,
um andre gute Menschen zu quälen.
Werde meine Maskerade für immer beenden,
und meine Seele in die reine Dunkelheit wenden.

Du ich Luzifer bist der dunkle Stern,
bleib meinem Herzen für immer fern.
Gottes Licht beleuchtet die dunkle Nacht,
den Gottes Engel halten über meine Seele wacht.

Koste nur einen Tropfen aus Gottes Zorneswein,
sein Licht ist das Ende meiner Pein.
All meine Schmerzen sind wie verschwunden,
hatte mich Luzifer so sehr geschunden.

So laufen meine schwarzen Tränen,
dies Böse hat wirklich kein benehmen.
Bitte für meine Seelenheilung,
nur Gott ist die richtige Peilung.

Höre schon die Todesglocken läuten,
dies hat leider nicht gutes zu bedeuten.
Jemand ist wieder einmal in Luzifers Fängen gestorben,
hat so viele Seelen verdorben.

Auf wiedersehen, Sakura meine große Liebe,
die Welt besteht nur mehr aus dunklen Herzensdieben.
Mögen wir uns im nächsten Leben wiedersehen,
aber du wirst es dort nicht verstehen.

Denn der Himmel ist für uns beide für immer verschlossen,
hat Luzifer zu hart geschossen.
Werden uns niemals mehr sehen,
werde darum in die ewige Dunkelheit gehen.

Bin in der Hölle auf alle Ewigkeit gefangen mit Frau Holle,
dort spielen wir für Luzifer beide eine Rolle.
Auf Wiedersehen meine große Liebe,
ich doch noch so gern bliebe.

Für mich klingelt die Todesglocke,
vermache mir meine letzte Socke.
Verspüre keine einzige Reue,
ich in der Liebe nichts mehr bereue.

Sehe den Teufel in der Hölle wieder,
darum knie ich vor den großen Gott nieder.
Habe ihm mein Vertrauen und Herzen gegeben,
doch du schwebst der ewigen Dunkelheit entgegen.

Habe deine Liebe niemals befriedigt,
hast darum ständig mein Herz erniedrigt.
Hast deine wahre Liebe für immer verworfen,
deine Seele ist wahrlich von Luzifer verdorben.

Meine einsame Seele über den dunklen Abgrund schwebt,
mich die Hand Gottes aus ihm erhebt.
Schaue hoch in den Himmel,
dort sitzt das Lamm Gottes auf seinen weißen Schimmel.

Das Licht Gottes erleuchtet mein Herz,
nur er verbrennt den tiefen dunklen Schmerz.
Meine einsame Seele dich so sehr vermisst,
es deine sanften Berührungen niemals vergisst.

Kannst du meine schwarzen Tränen sehen,
kannst du diese ewige Dunkelheit alleine bestehen.
Trinke auf dich und Gott ein letztes Glas Wein,
war das Leben mit dir so fein.

Hast mich alleine in dieser ewigen Dunkelheit alleine gelassen,
kann es noch immer nicht fassen.
Mein Herz war immer nur dein,
so wird es auch bis in alle Ewigkeit sein.

Avatar Kein Bild

Geschrieben von DemetriusAnastasius [Profil] am 06.02.2022

Aus der Kategorie Liebeskummer



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Liebeskummer

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 243


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von DemetriusAnastasius

Der Weg meines Herrn
Süßer Traum
Das Feuer in dir
Fühl den Donner
Erfrorener Mond
Dunkler Eisplanet
Dein Blick
Der Weg
Dunkle Kälte
Totes Glück

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Kinderstation...
Gedanken schieben
Du bist so fern...
Die Weihnachtszeit
Lächeln
Ein normaler Tag
Darf ich mit?
Moral
Kinder missbraucht
Bayern2

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma