>
>
Gedicht drucken


DIE ABRECHNUNG

Du glaubst du könntest in meine Seele blicken und mich als Mensch besitzen. Doch alles was du damit erreicht hast, war dich selbst zu vernichten. Du glaubst du könntest meinen Geist verstehen meine kleine zarte Welt einfach so verdrehen. Du bist Musiker und Intelligenzbestie zugleich, dachtest wohl ich sei es deiner nicht wert,doch die Wahrheit ist, dass sich niemand wirklich um dich schert. Mein Süßer, du bist meiner nicht erhaben. Hör endlich auf mir nachzujagen. Ich scheiß auf deine ganzen Texte über die angebliche Liebe zu mir, die Wahrheit ist du wolltest immer nur zu Ihr. Du hast bitterlich geweint, bist angekrochen wie ein kleiner Hund, doch mein Herz zu brechen, dafür brauchtest du damals keinen Grund!Du tust mir nicht Leid, es ist schön zu sehen wie du jetzt stundenlang um uns weinst. Heiratest diese kleine Sängerin.. Gib es zu alles was du wolltest war Veränderung. Doch Sie konnte und wird mir niemals das Wasser reichen, unsere Geschichte ich werde ein für alle mal darauf scheißen. Sie her ich habe meinen Stolz. Ich will dich nicht zurück, dachtest du wirklich ich sei so verrückt ? Geh dahin wo der Pfeffer wächst. Du hast meine Seele in tausend Stücke zerfetzt. Jetzt mein geheimnisvoller Musiker, habe ich mich an dir gerächt. Karma is a Bitch und deine Wunden werden qualvoll gefickt. Das Leid dass ich deinetwegen verspürte war nicht von dieser Welt. Du hast mein Herz von meinem Körper getrennt und dabei nicht mal mit der Wimper gezuckt. Keine Liebe nach mir ist dir jemals geglückt. Intelligent ist der für denn keine Dummheit existiert, denn schlichtweg Menschsein fasziniert in allen Facetten und Farben. Ich werde dich bestimmt nicht begnaden. Deine Arroganz wächst dir über den Kopf. Du denkst dein Geld und deine Art zu denken würden mich anziehen, doch alles was ich wollte war vor dir zu fliehen. Ich kategorisiere keine Menschen, fang doch bitte an selbständig zu denken. Bildungsgrad und Status spielen im Gegensatz zu dir für michkeine Rolle. Komm sie her in meiner Wahrnehmung zählt nur die gottverdammte Sonne. Sie scheint für alle Menschen glech, völlig gleichgültig woher. Diese Welt gehört uns allen, ach wie spektakulär. Aber kommen wir zurück zu dir. Dies ist meine Abrechnung. Für jede Träne, jedes Schluchzehn, für meine blutigen Hände. Für stundenlanges Starren in leere bitterkalte Wände. Dafür gibt es keine Entschuldigung. Du mein Süßer bist hinterhältig und falsch. Laß mich endlich in Ruhe, sonst knallts. Meine Mutter und meine Schwester hielten mich damals fest. Sie mussten beide wegen dir weinen. Dafür wird Satan höchstpersönlich dir erscheinen.Das mein Süßer werde ich dir nie vergeben. Ich frage mich noch heute wie kannst du damit leben? Ich weiß diese Worte klingen assozial, doch meine Wut ist mein Kommunikationsinstrument. Mein Lachen wurde mir gewiss nicht geschenkt.Dieser Text hat keine Klasse doch darum geht es nicht. Höllenqualen kennen keine Zuversicht. Du wusstest mich nicht zu schätzen. Als du wieder angekrochen kamst, war es mir eine Ehre dein Herz auf die gleiche Art zurück zu verletzen.Ich fühlte mich wie besessen. Es ging mir dadurch nicht besser. Die Wahrheit war, diese ganzen Männer sahen mich nie wie du, so rein und klar.Jahrelang litt ich unter diesem Zustand der Angst doch jetzt bin ich stark, jetzt bin ich GANZ. Natürlich hab ich dich auf den sozialen Medien gesucht. Als ich dein Strahlen sah wünschte ich mir du seist bis in alle Ewigkeit verflucht. Sie im Hochzeitskleid zu sehen brachte mich fast um. Wenn ich daran denke fühle ich mich auch heute noch sowas von dumm. Mein Hass kennt keine Grenzen. Ich werde nie mehr deine Prinzessin sein, hör auf mich so zu nennen, ich scheiß auf dein sinnloses Flennen. Trotz alle dem... Ich wünsche dir nichts schlechtes ganz im Ernst.Schön dass du aus deinem miserablen Verhalten lernst.Es gab ne Zeit da warst du die Liebe meines Lebens, doch Zeiten ändern sich. Ich wählte damals einfach nur MICH. Leb wohl für immer und ewig, ich bin in keinster Weise mehr gnädig.

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Dolcevita28 [Profil] am 02.11.2020

Aus der Kategorie Liebeskummer



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Schmerz, hass, Liebeskummer, Liebe, grosse, erste

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 438


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Dolcevita28

Scheinwelt
Eine ferne Welt
SUCHT
RAUSCH
FÜR DICH
DER FREMDE
FAMILIE
Schwarz Weiß Poesie
Vom Streit zum Akt der Liebe
Positiv Denken

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Deine Stimme
Schmerz
Trotzdem..
Licht
Ich habe versäumt...
Familie
Tiefes Loch
Muttertag
Bildschöner Engel
Kinder aus der dritten Welt

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma