>
>
Gedicht drucken


FÜR DICH

Mit mir befreundet zu sein war nicht immer einfach ich weiß.
Ich möchte mich hiermit aufrichtig entschuldigen für diesen ganzen Scheiß!
Ich war dir gegenüber nicht fair, habe dich verletzt, ohne mit der Wimper zu zucken.
Ich konnte es nicht sehen, dein inneres Fluchen.
Ich war egoistisch und depressiv. Doch glaube mir Schönheit, ich habe dich dennoch immer geliebt! ♡

Zwei Jahre sind vergangen und plötzlich stehst du vor mir.
Ich war so nervös, doch als du mich in deine Arme nahmst, war ich plötzlich wie erlöst.
Deine Augen waren so verletzt, meine ganze Art und Weise, du warst schlicht und weg entsetzt.
Oh ich weiß es noch ganz genau! Dir was vorzumachen ging nicht, du warst immer schon viel zu schlau !
Sein Tod hat eine tiefe Narbe in meinem Leben hinterlassen.
Ich war nicht mehr ich selbst.
Das Leben war grau und leer.
Glaube mir Engel ich möchte das heute so nicht mehr!

Niemals vergesse ich die Beerdigung.
Du warst da, hieltest meine Hand.
Ich war ohnmächtig wie gelähmt.
Mein Leiden überschritt jegliche Vorstellungskraft.
Ich habe seit jenem Tag kaum mehr gelacht.
Woher sollte ich Sie auch nehmen die Kraft ?

In jenen dunklen Nächten hat niemand über mich gewacht.
Doch dich an meiner Seite zu haben gab mir wieder ein Herz.
Der Schmerz hatte sich dennoch manifestiert. Frass mich langsam auf.
Ich war innerlich tot, doch du hast an mich geglaubt,darum stand ich morgens wieder auf.

Ich war nicht fair dir gegenüber und konnte dich nicht mehr sehen.
Heute weiß ich, ich werde niemals wieder gehen!
Diese Worte möchte ich hiermit endgültig verschrifftlichen.
Kannst du meine sinnlosen Erklärungen irgendwie berücksichtigen?
Nichts kann uns je wieder trennen !
Komm lass uns wieder zusammen abhängen.
Wie in guten alten Zeiten.
Weißt du noch?

Diese Worte sollen niemals erlöschen.
Endlich bist du wieder da, was besseres konnte ich mir in keinster Weise erhoffen.
Du bist wunderschön so stark, oh wie sehr hat mir gefehlt dein Wesen !

Es war trostlos das Leben.
Zwei Jahre sind vergangen und du bliebst fort.
Dieses Leben ohne dich, es war ein stiller Ort.
Du weißt egal wie sehr wir uns noch bekriegen, ich werde dich bis in alle Ewigkeit lieben.

Ich weiß das klingt wie kitschiger Mist, doch hey ganz ehrlich ich hab dich unbeschreiblich vermisst!

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Dolcevita28 [Profil] am 28.09.2020

Aus der Kategorie Freundschaft



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Wiedersehen, Abschied, tod, Emotionen, Verbindung, Zusammenhalt, Seelenverwandtschaft, Freundschaft, besteFreundin

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 262


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Dolcevita28

Scheinwelt
Eine ferne Welt
SUCHT
RAUSCH
DER FREMDE
FAMILIE
Schwarz Weiß Poesie
Vom Streit zum Akt der Liebe
Positiv Denken
Heilung durch Liebe

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Vertrieben
Traumwanderer
Liebe Worte
Steht allein...
Trost
Frühlingserwachen
Liebesquell
Nach kurzer Zeit....
Die Verschwörung der Covidianer
Nimmermehr

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma