>
>
Gedicht drucken


die Hecken-Rose

Es blüht wieder die liebliche Heckenrose,

brocke sie mit bloßer Hand, ganz lose,

statt Schmerz fühl ich nur Wonne,

sie ist die Wildeste unter der Sonne

 

Ich liebe diese zierlich, zarte Rosenblüte,

farbig meist strahlend in weiß und rot,

ihr betörenden Duft wird dich umgarnen,

ich möchte sie auch gern umarmen.

 

Ich träume von einem Busch wilder Rosen,

es gibt nichts Schöneres in der Natur,

fühle mich von ihr ganz hingezogen,

ich möchte alle liebkosen, einfach pur.

 

Sie spendet uns Hagebutten-Früchte,

einen besseren Tee ich nicht wüsste,

eine Zierde zu Haus und im Garten,

will im Herbst nicht mehr länger warten.

 


Avatar forester

Geschrieben von forester [Profil] am 20.05.2017

Aus der Kategorie Freundschaft



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Weiß, und, Rot, Duft, wsild

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1523


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 arnidererste 20.05.2017, 06:40:25  
Avatar arniderersteVoller Freuden hier angehalten, am Platz deiner Heckenrosen. lg

 forester 20.05.2017, 06:58:34  
Avatar foresterdanke dir, arnidererste, lange sollen sie blhen,liebe Gre forester

 possum 20.05.2017, 08:54:18  
Avatar possumOch diese wunderschne Heckenrosen, erst vorhin kamen mir die alten Haflinger Pferde in den Sinn und nun lese ich dies, da fllt mir noch ein als Kinder nahmen wir die Samen und steckten sie uns gegenseitig ins Genick und dies war nicht nett, liebe Gre!

 forester 20.05.2017, 12:45:58  
Avatar foresterals Tee ist es etwas gesnder, danke liebe possum und liebe Gre forester

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von forester

das Loch im All
der Code Schlssel
die Psyche
Weihnachten im Schnee
Winterzeit
zu Hause
roter Mohn
bertreibungen
Prosit Neujahr
Heiliger Abend

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Entgleitendes Gespür
Immer
Februar
Winter an der See
Langer Weg
Ein langer Traum
Niemals Vergessen
Verfallen
Bei einem Glas Wein
Wenn du willst

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma