>
>
Gedicht drucken


Mein kleiner hässlicher Freund...



Als ich es fand, ist lang schon her
verpackt in einem Schuhkarton
lag einfach morgens vor der Tür
leicht überrascht, war ich da schon

Darin befand sich unter Watte
ein mittelgroßes weißes Ei
und weil ich selber Hühner hatte
wußt ich, das es vom Huhn nicht sei

Im Wärmekasten sollt es bleiben
ich wollte wissen was es ist
den Werdegang des Ei`s begleiten
und irgendwann hat es gepiepst

Ich lief gleich hin, und lachte los
ein Papagei schaute mich an
wie furchbar hässlich war der bloß
noch federlos schrie er mich an

Zum Körper, riesengroß der Kopf
am Bauch nur etwas Wollgefieder
und dazu noch der dicke Kropf
ich legte mich vor Lachen nieder

Der Schnabel hungrig aufgerissen
die Augen wirkten tellergroß
da schlug dann doch, auch mein Gewissen
und zog den kleinen Schreihals groß

Ich fing den Kleinen an zu lieben
er war mir wirklich ständig nah
wie schnell die ihre Federn kriegen
war sehr erstaunlich, wunderbar

Ich taufte ihn Karl-Theodor
ich weiß bis heute nicht warum
so stellte ich mir einen vor
der Papgei nahm`s mir nicht krumm

Er sitzt noch heut`auf meiner Schulter
und plappert jedes Wort mir nach
und sein Gefieder wurde bunter
die Schönheit kam erst nach und nach

Komm ich nach Hause, grüßt er mich
und redet mit mir stundenlang
man sieht`s ihm an, dann freut er sich
er sieht mich wohl als Vater an

Ich werde ihn noch lange haben
und ich bin wirklich froh darüber
einst war er hässlich, kann man sagen
am End, blieb nur die Schönheit über

Mieze
Avatar mamawusch

Geschrieben von mamawusch [Profil] am 28.02.2013

Aus der Kategorie Freundschaft



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Schönheitswandel, Freundschaft

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1493


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 homepoet 28.02.2013, 12:05:31  
Avatar homepoetwunderschön geschrieben aber gib ihm einen partner sonst geht er ein glg

 mamawusch 01.03.2013, 06:54:13  
Avatar mamawuschvon dem noch kleinen hässlichen Karl-Theodor modellier ich gerade ein Bild...kicher...und nehms dann hier als Profilbild

 mamawusch 01.03.2013, 07:13:09  
Avatar mamawuschähnlich dem Jetztigen....nur halt ein Papageienbaby

 mamawusch 02.03.2013, 16:13:50  
Avatar mamawuschgestern um 17.45 Uhr ging mein modellierter Karl-Theodor in die ewigen Jagdgründe ein...mein Hund warf ihn herunter...Ruhe sanft Schorsch

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von mamawusch

Das Wunder vom Schrottplatz...
Schneekugelzauber...
Das Böse währt schon ewiglich...
Nehmt Euch in Acht, vor Trauerweiden....
Ein gutgemeinter Rat...
Ein Geschenk des Himmels an mich...
Mitten in der Nacht...
Dein Bild....
The new generation...
Wenn Rapper Gefühle zeigen...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Stille
Jahre...
Liebesrausch
Orte stillen Zaubers
Frühlingsgefül
Der Draufgänger
Dies ist kein Gedicht!!
Hoffnung
Die Spitzenreiter
Keim

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma