>
Gedicht drucken


Im Mondlicht...

 

 


Die Seele geht irgendwann auf Reisen
die Zeit im fernen Licht
was auch immer war, was noch kommt
die Zukunft mit Worten nicht spricht

Leer die Worte auch von dir
die Zeit sie steht nun still
auch wenn du nicht mehr bei mir bist
so trägt die Hoffnung mein Gefühl

Auf der Suche nach dem Vergessen
die Angst mich zu Verlieren
den Sternen immer näher kommend
mit dem Wind sich drehen und fliegen

Weisst du, dort kann ich wieder atmen
in meinen Augen noch Träume stehn
Tränen fallen fort im Regen
kann dein Gesicht noch einmal sehn

Im Mondlicht steckt dein Lachen
das verschmitzt im Glanz leis strahlt
siehst du die Sonne, die nie mehr brennt
nur eine Wolke dein Bild noch malt

Gehüllt in Samt und schillernd Kleid
trägst du mich noch einmal auf Händen
es sind die Träume in unendlichen Weiten
die meine Gefühle noch einmal lenken...


Avatar rainbow

Geschrieben von rainbow [Profil] am 06.04.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 69 bei 14 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.93 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1714


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Grenzenlos 06.04.2012, 22:19:19  
Avatar GrenzenlosLieber Gott! Deine Gedichte...romantisch, melancholisch, wunderbar, unbertrefflich, einzigartig, einmalig....leider kann ich nicht so viele Punkte geben wie ich mchte...........

 HB Panther 06.04.2012, 22:38:42  
Avatar HB Pantherbewegend traurig...sehr schn zu lesen!!! ich liebe deine gedanke deine ideen und wie du sie gestaltest!!! glg Tamer

 rainbow 07.04.2012, 08:23:46  
Avatar rainbow...ich kann immer wieder nur Danke sagen- und das tue ich hiermit- Danke ihr Beiden...

 magier 07.04.2012, 11:03:00  
Avatar magiergrenzenlos hat mir die worte von der seele genommen....

 rainbow 07.04.2012, 13:07:23  
Avatar rainbowich danke dir magier...

 darkmoon 07.04.2012, 13:49:46  
Avatar darkmoonwunderschnes gedicht, wie alles von dir :D einfach unbeschreibliche 5(00)pkt

 rainbow 07.04.2012, 18:28:26  
Avatar rainbowlieben Dank darkmoon...

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von rainbow

Du bist bei uns ...
Ein weiter Weg...
Gedanken im Besitz...
Sage mir wann...
Mondscheinkinder...
Liebe im Detail...
Kein Lebewohl fr Ewig...
Unerreichbare Kunst...
Traum der Fantasie...
Tagtgliche Gedanken...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma