>
Gedicht drucken


Die Liebe eine traurige Legende...

 


Hach wie waren wir herrlich jung
damals in alten Zeiten
sind geflogen mit dem Wind
und liessen uns zärtlich gleiten

Verfolgt von bewundernden Blicken
auf den Strassen der Stadt
leuchtend das Haar im Tageslicht
in Liebe versunken satt

Das Zimmer in deinem Herzen
wo ich einst geträumt
oft fühle ich noch wie damals
kein Atemzug verschwendet, versäumt

Der erste Kuss, das erste Berühren
das Schmecken deiner Lust
das Merken einer aufkommenden Röte
das Schlagen wild in meiner Brust

Zusammensein bei jeder Gelegenheit
die uns die Zeit damals gab
doch kam die Ernüchterung, der Fall
wo die Liebe, die Leidenschaft zerbrach

Ein letzter Gruss, ein letztes Wort
die Wege für immer getrennt
hätte ich damals schon gewusst
das Liebe in Einsamkeit brennt

Ständig verzweifelt und verletzt
in Angst vor neuen Gefühlen
ständig ein Leben ohne dich
das"  Auf Wiedersehn " auf den Lippen spüren

Verdammt, ich hatte mich verliebt
ein Kreislauf ohne Ende
auch wenn Gott die Sünden vergibt
so bleibt die Liebe eine traurige Legende...





Avatar rainbow

Geschrieben von rainbow [Profil] am 09.03.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1467


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 magier 09.03.2012, 12:49:55  
Avatar magierdie liebe endet nie, hast du sie verloren, wird gewiss eine neue geboren,also verzweifel nicht, jeder topf findet seinen deckel...ein wunderschnes gedicht - 5 pkt.

 HB Panther 09.03.2012, 13:05:08  
Avatar HB Pantherschliee mich magier an!! Eines tages liebes einhorn....wirst auch du denn ewig bei dir bleibenden mann finden!!! Ok er wir jetzt vielleicht nicht so ein schnes schwarzes fell wie ich haben...auch nicht die muskeln oder die augen....aber er wird ok sein :-) 5 pkt liebe rainbow

 rainbow 09.03.2012, 13:50:13  
Avatar rainbowlieben Dank euch beide...:)

 magier 09.03.2012, 19:54:53  
Avatar magierhallo tamer - eingebildet bist du berhaupt nicht, oder ??? ( grins )noch etwas, liebe ohne krallen gibt es nicht auch wenn man noch ein so schnes schwarzes fell hat, der panther wrde das einhorn auffressen in seiner gier - das ist natur !!! unser tpfchen wird schon seinen deckel finden, wie der hund seinen knochen, glg amca

 HB Panther 10.03.2012, 05:18:37  
Avatar HB Pantherlach,amca hat mal wieder recht :-)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von rainbow

Du bist bei uns ...
Ein weiter Weg...
Gedanken im Besitz...
Sage mir wann...
Mondscheinkinder...
Liebe im Detail...
Kein Lebewohl fr Ewig...
Unerreichbare Kunst...
Traum der Fantasie...
Tagtgliche Gedanken...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick
Tief in Mir
Hoffnung
Viel Zu Schwer ?
Wenn die Seele blutet

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma