>
Gedicht drucken


Untergangstraum

Der Himmel lässt die Kräfte walten,
führt nun seinen letzten Schlag.
Entfesselt die Naturgewalten,
dunkle Nacht am hellen Tag.

Unzählig türmen sich wie Riesen
nun bedrohlich Wolken auf.
Die Winde stürmen über Wiesen,
immer wilder wird ihr Lauf.

Nur Blitz auf Blitz zerreißt das Dunkel,
Donner rollen über's Land.
Die Erde scheint im Chaos versunken,
heillos in des Teufels Hand.

Aus Bächlein werden reißend Fluten,
tausend Risse trägt der Grund.
Dies Unheil lässt die Erde bluten,
stürzt sie in der Unwelt Schlund.

Und schwarze Feuer brennen nieder,
jedes Leben, das sich regt.
Nein keine Seele steht ihm wider,
wenn die letzte Stunde schlägt.

Avatar Sebastién

Geschrieben von Sebastién [Profil] am 19.02.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 15 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 773


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 magier 19.02.2012, 13:14:12  
Avatar magierhallo, auch wieder mal da ! wieder mal klasse gemacht, 5 pkt.

 Sebastién 19.02.2012, 14:02:47  
Avatar Sebastiénich danke dir ;)

 stella 20.02.2012, 18:04:47  
Avatar stellaDas gefällt mir,5pkt.

 Sebastién 21.02.2012, 19:52:14  
Avatar Sebastiéndankeschön

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Sebastién

Schwermut
Mein Bekannter
Die Rose
Der Wandersmann
An die alten Meister
Der Wiesengrund
Der leidende Liebende
Ein Mädchen
Tagtraum
Mein Gruß

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Eis In Herzen
Purpurrot
Mutterglück
Eisamkeit
Du Bist Fort!
Mutterglück..
Mutterglück
Mutterglück
Mutterglück
Glaube an Dich!

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma